Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.027,84
    -134,99 (-0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    33.822,70
    -26,76 (-0,08%)
     
  • BTC-EUR

    15.946,49
    +108,76 (+0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    389,41
    +0,69 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.979,60
    -69,90 (-0,63%)
     
  • S&P 500

    3.955,03
    -8,91 (-0,22%)
     

Laimer trauert Bayern-Chance hinterher

Der österreichische Nationalspieler Konrad Laimer von Bundesligist RB Leipzig trauert immer noch ein wenig dem geplatzten Transfer zu Rekordmeister Bayern München nach. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Ich wäre bereit gewesen, im Sommer den Schritt zu machen. Es war sehr nahe, aber das Go von Leipzig ist nicht gekommen“, sagte der 25-Jährige, der bis zum Jahresende aufgrund einer Syndesmose-Operation pausieren muss, im „Sport und Talk aus dem Hangar-7″ bei Servus-TV.

Allerdings weiß Laimer auch die Haltung der Sachsen zu schätzen: „Auf der einen Seite ist es schön, weil ich ein wichtiger Spieler bin. Auf der anderen Seite auch schwierig, weil man viel nachdenkt. Aber ich habe mich damit abgefunden. Es geht einfach weiter.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Den Wechsel an die Isar hat er abgehakt und will sich auf seine Aufgabe bei RB konzentrieren: „Einer der besten Vereine auf der Welt klopft auch nicht jeden Sommer an. Man kann es aber eh nicht ändern. Ich konzentriere mich lieber aufs Hier und Jetzt. Wenn man sich zu viele Gedanken macht, verliert man das Wichtigste aus den Augen.“