Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 16 Minuten

Lag das ganz große Geld 2019 auf der Straße? Ja, aber versteckt

Gregor Stuart Hunter und Eric Lam
1 / 5

Lag das ganz große Geld 2019 auf der Straße? Ja, aber versteckt

(Bloomberg) -- Im Jahr 2018 sah so ziemlich jede Anlageklasse wie ein Verlierer aus. Ein Jahr später ist es genau umgekehrt: 2019 gab es an der Börse unzählige Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Einige der größten Gewinnerwerte kamen indessen aus unerwarteten Ecken des Marktes.

“Der Trend lief insgesamt nach oben”, resümiert Stephen Innes, Chefstratege für den asiatischen Markt bei AxiTrader Ltd. mit Blick auf das Jahr, das von geopolitischen Spannungen wie dem Handelskrieg zwischen den USA und China und dem britischen Brexit-Drama geprägt war. Stützend für die Märkte wirkten indessen Faktoren wie die geldpolitische Wende von Zentralbanken wie der Federal Reserve hin zu mehr Konjunkturfreundlichkeit.

Unter dem Strich zeigte sich der Markt überraschend robust - trotz regelmäßig negativer Schlagzeilen.“Bei all diesen riesigen Stolpersteinen einfach auf Gegenbewegungenzu setzen, hat bei nahzuallen Cross-Assets auf ganzer Linie Früchte getragen”, sagt Innes. “In vielerlei Hinsicht war es für alle ein gutes Jahr.”

Die Rekorde bei US-Aktien und den globalen Aktien-Benchmarks erhielten in der Branche die größte Aufmerksamkeit. Doch auch in anderen Bereichen des Marktes gab es bemerkenswerte Veränderungen. Nachfolgend eine Überblick über die Glanzlichter des Jahres.

Russische Revolution

Obwohl die USA in diesem Jahr Russland mit mehrere Runden neuer Sanktionen belegten und Proteste sieben Wochen lang Moskau erschütterten, hat sich der Aktienmarkt des Landes mit Blick auf den Gesamtertrag in Dollar ausgedrückt weltweit am besten entwickelt. Stabile Ölpreise ermöglichten Russlands Zentralbankchefin Elvira Nabiullina, die Leitzinsen fünf Mal zu senken. Das verhalf dem Aktienmarkt nach dem Ausverkauf von 2018, der von manchen als übertrieben erachtet wurde, zu einer Erholung.

Trotz des politischen Gegenwinds seien die russischen Unternehmen „im Allgemeinen in hervorragender Verfassung“, sagt Fraser Lundie, Kreditchef bei Hermes Investment Management. Für viele von ihnen, zum Beispiel für Rohstoffproduzenten, die von der Stabilität auf den Öl- und Devisenmärkten profitiert haben, „war es selten besser.”

Griechischer Blitz

Mit Russland wetteiferte auch Griechenland um die beste Performance am Aktienmarkt 2019. Das Land hatte das turbulente Jahrzehnt mit einer Finanzkrise und einem Rettungspaket des Internationalen Währungsfonds begonnen - und es nun mit einer atemberaubenden Rally bei Aktien und Anleihen beendet.

Die Reformen im Land zahlen sich langsam aus, zudem wurde die Linksaußen-Partei Syriza bei den Wahlen im Juli von der Mitte-rechts angesiedelten Nea Dimokratia abgelöst. Auch billiges Geld der Europäischen Zentralbank half und ermöglichte Athen, im Oktober Mittel zu negativen Zinssätzen aufzunehmen. Griechenlands zehnjährige Staatsanleihen haben seit Jahresbeginn unter den 19 von Bloomberg News erfassten Schlüsselmärkten die stärkste Rally erfahren.

Ukraine am Zug

Welche Währung wies dieses Jahr die weltweit besten Wertentwicklung auf unter den mehr als 130 von Bloomberg erfassten Devisen? Das war die ukrainische Griwna, die im Jahr 2019 eine weitgehend ununterbrochene stabile Aufwertung erfuhr. Das mag überrascht haben nach drei Jahren mit Kursschwankungen von rund 10%, die auf den Kollaps der ukrainischen Währung nach dem russischen Einmarsch auf der Krim folgten. Ein Paket marktfreundlicher Reformen im Rahmen eines IWF-Programms ermöglichte der ukrainischen Zentralbank eine Lockerung der Geldpolitik, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Der Marktwert der Griwna stieg in diesem Jahr schneller als alle anderen Währungen.

Manie um Fleischersatz

In einem schlechten Jahr für Startups stachen Aktien mit Bezug zum Fleischersatz-Hype hervor, vor allem der vegane Lebensmittelhersteller Beyond Meat Inc. Es führte auch zu einem Boom bei chinesischen Unternehmen, die sich die Dynamik zunutze machen wollten - bis die fieberhaften Käufe rund um diesen Trend bei der Börsen Shenzhen Fragen zu den Produzenten von echtem Fleisch aufwarfen.

Die Aktie der YanTai Shuangta Food Co. erzielte einen Gesamtertrag von 175% - obwohl ihr Angebot an künstlichem Fleisch bislang begrenzt ist. Die Performance reicht damit fast an die Rendite von 209% des Unternehmens Beyond Meat heran, dessen Aktienkurs sich im Sommer auf das Zehnfache des Notierungspreises von 25 Dollar erhöhte.

Platzhirsch Palladium

Der Palladium-Preis ist in diesem Jahr um 51% auf ein neues Allzeithoch gestiegen und hat zeitweise die Marke von 2.000 Dollar je Unze übertroffen. Damit war es das Edelmetall mit der besten Wertentwicklung des Jahres.

“Bei Palladium liegt das eindeutig an einem begrenzten Angebot, das auf eine zunehmende Nachfrage der Automobilindustrie trifft, die bessere und umweltfreundlichere Motoren herstellen muss”, sagte Ole Hansen, Leiter Rohstoffstrategie bei der Saxo Bank A/S. “Da die Hauptnachfrage aus dieser Branche stammt, kann der Preis möglicherweise noch viel höher steigen, wenn das Angebot knapp bleibt.”

Überschrift des Artikels im Original:What Putting $10,000 in These Assets Would Have Returned in 2019

Kontakt Reporter: Gregor Stuart Hunter in Hong Kong ghunter21@bloomberg.net;Eric Lam in Hong Kong elam87@bloomberg.net

Kontakt verantwortlicher Editor: Chris Anstey canstey@bloomberg.net, Joanna Ossinger, Ravil Shirodkar

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2019 Bloomberg L.P.