Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.787,54
    +353,92 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    29.941,89
    +303,25 (+1,02%)
     
  • BTC-EUR

    15.748,08
    -502,93 (-3,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    372,43
    -7,43 (-1,96%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.392,76
    +194,02 (+1,59%)
     
  • S&P 500

    3.676,74
    +55,11 (+1,52%)
     

LafargeHolcim mit gutem 3. Quartal - sieht robuste Nachfrage zum Jahresende

·Lesedauer: 1 Min.

JONA (dpa-AFX) - Der schweizerische Baustoffkonzern LafargeHolcim <CH0012214059> hat im dritten Quartal die Folgen der Covid-19-Pandemie weitgehend gut verdaut. Zwar ging der Umsatz zurück, was auch am starken Franken liegt, doch operativ konnte sich LafargeHolcim aufgrund des laufenden Kostensenkungsprogramms deutlich verbessern. Für das vierte Quartal rechnet das Unternehmen mit einer robusten Nachfrage, wie es am Freitag mitteilte.

Der Umsatz sank im dritten Quartal um 9,6 Prozent auf 6,46 Milliarden Franken (6,04 Mrd Euro), auf vergleichbarer Basis betrug das Minus jedoch nur 2,6 Prozent. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern wuchs zum Vorjahr um 1,9 Prozent auf 1,45 Milliarden Franken. Auf vergleichbarer Basis erzielte der Konzern hier sogar ein Plus von 10 Prozent. Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten auf allen Stufen klar übertroffen.

Lafarge führt derzeit ein Kostensenkungsprogramm durch und hat Maßnahmen ergriffen, um den Bestand an liquiden Mitteln zu sichern. Das Programm sei "deutlich über Plan", hieß es weiter. Die entsprechende Prognose für das Gesamtjahr hat LafargeHolcim angehoben. Der Konzern rechnet nun dank der Entwicklung im dritten Quartal mit einem freien Barmittelfluss (Free Cash Flow) für das Gesamtjahr von mindestens 2,75 Milliarden Franken.