Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 46 Minute

Kurz vor der US-Wahl: Zahlen zum Wachstum im dritten Quartal

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Wenige Tage vor der US-Wahl gibt die Regierung erste Daten zum Wirtschaftswachstum im dritten Quartal bekannt. Experten rechnen nach einem historischen Einbruch im zweiten Vierteljahr wegen der Corona-Pandemie mit einer deutlichen Erholung. Die genauen Daten zur Entwicklung der Konjunktur in der weltgrößten Volkswirtschaft werden am Donnerstag (13.30 Uhr MEZ) bekanntgegeben.

Analysten erwarteten, dass die US-Wirtschaft von Juli bis September aufs Jahr hochgerechnet rund 28 bis 35 Prozent gewachsen sein dürfte. Das entspräche nach der in Europa üblichen Betrachtungsweise einem Plus von etwa 6 bis 8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal.

Im zweiten Vierteljahr war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wegen der Pandemie auf das Jahr hochgerechnet um 31,4 Prozent eingebrochen, was einem Minus von 9 Prozent im Vergleich zum Vorquartal entsprach. Das war der schärfste Wirtschaftseinbruch seit Beginn der Aufzeichnungen.

US-Präsident Donald Trump, der sich bei der Wahl am Dienstag um eine zweite Amtszeit bewirbt, dürften die positiven Wirtschaftsdaten sehr gelegen kommen. Er versprach mit Blick auf die neuen Zahlen schon bei seinen jüngsten Wahlkampfauftritten, dass es ein beispielloses Wachstum geben werde.

Experten mahnen jedoch, die Wachstumszahlen des dritten Quartals nicht überzubewerten, weil sie letztlich nur den Einbruch im Vorquartal zum Teil wieder wettmachen.