Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.286,13
    +260,36 (+0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,06
    -8,26 (-0,61%)
     
  • Öl (Brent)

    80,59
    -0,70 (-0,86%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Kultig in Cannes: Harrison "Indy" Ford ein letztes Mal als Indiana Jones

Ebenfalls Premiere feierte "Black Flies", ein hochspannendes Drama über New Yorker Rettungssanitäter mit Sean Penn in der Hauptrolle und dem Ex-Boxer Mike Tyson in einer Nebenrolle.

Im Wettbewerb läuft auch ein seltener Dokumentarfilm aus China von einem der Meister des Genres, Wang Bing. Der Filmemacher ist dafür bekannt, eine Seite des chinesischen Alltags zu zeigen, die Außenstehende nur selten zu sehen bekommen, und sein neuer, 210-minütiger Film "Youth (Spring)" begleitet Wanderarbeiter in einer Stadt in der Nähe von Shanghai.

Dokumentarfilme haben in letzter Zeit auf den Festivals gut abgeschnitten: "All the Beauty and the Bloodshed" (Laura Poitras' Film über Big Pharma) gewann letztes Jahr in Venedig, und "On the Adamant" - über eine Tagesstätte für psychisch Kranke in Paris - gewann im Februar in Berlin.

In Cannes konkurrieren 21 Filme um den Hauptpreis, die Goldene Palme, darunter mehrere frühere Gewinner wie der Japaner Hirokazu Kore-eda, der Deutsche Wim Wenders und der zweimalige britische Gewinner Ken Loach.