Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 2 Minuten
  • DAX

    13.952,59
    -23,41 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.704,39
    -1,60 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • Gold

    1.785,90
    -12,00 (-0,67%)
     
  • EUR/USD

    1,2228
    +0,0060 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    42.221,30
    +177,59 (+0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.031,28
    +36,62 (+3,68%)
     
  • Öl (Brent)

    63,31
    +0,09 (+0,14%)
     
  • MDAX

    31.813,38
    +54,71 (+0,17%)
     
  • TecDAX

    3.379,13
    +11,82 (+0,35%)
     
  • SDAX

    15.372,02
    +88,86 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    30.168,27
    +496,57 (+1,67%)
     
  • FTSE 100

    6.675,04
    +16,07 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    5.801,27
    +3,29 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    0,00 (0,00%)
     

KSC fordert Pokalschreck Kiel

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Holstein Kiel ging als Tabellenführer in die verkürzte Winterpause. Nach nur einem von sechs möglichen Punkten aus den ersten beiden Partien im Jahr 2021 rutschten die Störche nun aber auf Platz vier ab. Dafür gelang den Norddeutschen unter der Woche ein sensationeller Coup.

Kiel schaltete den FC Bayern im DFB-Pokal aus. Genau diesen Schwung gilt es nun in den Ligabetrieb zu übertragen, wenn mit dem Karlsruher SC ein formstarkes Team im Holstein-Stadion gastiert. (Ergebnisse der 2. Liga)

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Es ist nicht leicht, so schnell umzuschalten - aber das erwarte ich von uns. Und ich hatte nicht den Eindruck, dass uns das ablenkt, sondern dass alle das als Rückenwind nutzen wollen", sagte Kiel-Trainer Ole Werner.

Karlsruhe mit zwei Siegen in Serie

Die Badener sind hervorragend ins neue Jahr gestartet. Sechs Zähler fuhr der KSC aus den ersten beiden Ligaspielen ein. Auf den Sieg gegen Schlusslicht Würzburg folgte dabei zuletzt ein 3:2-Sieg über Aufstiegsaspirant Greuther Fürth. Die Mannschaft von Christian Eichner liegt nun auf Platz acht.

Mit dem 1. FC Heidenheim und dem SV Darmstadt 98 treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich im gesicherten Mittelfeld aufhalten. Besonders bei den Lilien will es nach der kurzen Winterpause noch nicht richtig rollen. Die Südhessen starteten mit zwei knappen Niederlagen ins neue Jahr. (Tabelle der 2. Liga)

Aber auch der Fast-Aufsteiger aus Heidenheim läuft weiter der Form vom letzten Jahr hinterher.

Der SV Sandhausen schoss sich am vergangenen Wochenende beim 4:0 gegen Heidenheim nach zuvor vier Niederlagen den Frust von der Seele. Die Mannschaft von Trainer Michael Schiele will nun in Regensburg unbedingt nachlegen.

So können Sie die 2. Bundesliga am Sonntag live verfolgen:

TV: Sky
Stream: Sky

Die 2. Bundesliga im Ticker verfolgen:

Konferenz-Liveticker: 2. Bundesliga Liveticker auf SPORT1.de und SPORT1 App