Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    14.418,73
    -28,88 (-0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.951,29
    -5,24 (-0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    33.947,10
    -482,78 (-1,40%)
     
  • Gold

    1.789,70
    +8,40 (+0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,0516
    +0,0019 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    16.175,16
    -340,92 (-2,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    401,08
    -10,13 (-2,46%)
     
  • Öl (Brent)

    75,38
    -1,55 (-2,01%)
     
  • MDAX

    25.769,30
    -134,15 (-0,52%)
     
  • TecDAX

    3.073,17
    -38,08 (-1,22%)
     
  • SDAX

    12.418,19
    -112,29 (-0,90%)
     
  • Nikkei 225

    27.885,87
    +65,47 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    7.533,65
    -33,89 (-0,45%)
     
  • CAC 40

    6.687,12
    -9,84 (-0,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.239,94
    -221,56 (-1,93%)
     

Krypto-Krise fordert neues Opfer: Szenestar Bankman-Fried braucht Rettung

(Bloomberg) -- Der Milliardär Changpeng „CZ“ Zhao ist am Dienstag zum unangefochtenen König der Kryptowelt aufgestiegen. Er schockierte die Branche mit dem Vorhaben der Übernahme von FTX.com, dem angeschlagenen Unternehmen seines Hauptrivalen Sam Bankman-Fried.

Der Absichtserklärung zur Übernahme der Digitalwährungsbörse durch Zhaos Binance Holdings war eine erbitterte Fehde zwischen den beiden Männern vorausgegangen, die an die Öffentlichkeit gedrungen war. Zhao untergrub aktiv das Vertrauen in die Finanzen von FTX und trug dazu bei, bei der drei Jahre alten Börse FTX.com einen Nutzerexodus auszulösen. Einen Tag bevor er das Angebot von Binance annahm, hatte Bankman-Fried auf Twitter noch erklärt, die Vermögenswerte von FTX seien “in Ordnung”. Am Dienstag hatte er seine Botschaft geändert.

An der Wall Street wären solche Praktiken unzulässig. In der auch nach einem Jahrzehnt noch immer weitgehend unregulierten Kryptowelt sind sie indessen keine Seltenheit. Ironischerweise war es Bankman-Fried, der auf eine stärkere Regulierung drängte, etwas, das Zhao weitgehend ablehnte.

“Es tut mir leid, dass ich es nicht besser gemacht habe, und ich werde tun, was ich kann, um das Vermögen der Kunden und Ihre Investitionen zu schützen”, schrieb Bankman-Fried in einem Brief an die Investoren. “Ich wünschte, ich hätte jetzt mehr Details für Sie, aber das habe ich noch nicht.”

Anfänglich stiegen die Kryptoppreise in Reaktion auf die Nachrichten. Später sackten sie ab -angesichts spärlicher Details zu den Konditionen des Deals und Unsicherheit in Bezug auf die Frage, ob er letztlich wirklich zustande kommt.

Der Bitcoin-Preis fiel am Dienstag knapp 10% und sinkt am Mittwoch weitere 2% auf $18.267 um 5:20 Uhr Frankfurter Zeit. Ethereum kommt auf ein 2-Tages-Minus von 17%, bei der von der Börse FTX unterstützten Blockchain Solana sackte der Kurs mehr als 30% ab. Der FTX-Token fiel am Dienstag um 72%, und liegt am Mittwoch erneut 35% im Minus.

Binance sagte, die Vereinbarung sei zustande gekommen, nachdem FTX „eine erhebliche Liquiditätskrise“ erlitten habe und das Unternehmen um seine Hilfe gebeten hatte. Die Übernahme ist eine verblüffende Wendung für FTX, dessen 30-jähriger Gründer in den letzten Jahren zu einem der bekanntesten Gesichter des Kryptosektors wurde. Er hatte ein Vermögen von fast 20 Milliarden Dollar angehäuft.

Die geplante Übernahme von FTX.com umfasst nicht die separate Börse FTX.US, die ebenfalls von Bankman-Fried gegründet wurde. „Um die Benutzer zu schützen, haben wir einen unverbindlichen LOI unterzeichnet, der vorsieht, FTX.com vollständig zu übernehmen und dabei zu helfen, die Liquiditätskrise abzudecken“, erklärte Binance-Gründer Zhao in einem Tweet.

FTX habe in den 72 Stunden vor Dienstagmorgen Abhebungen in Höhe von etwa 6 Milliarden US-Dollar erlitten, berichtete Reuters unter Berufung auf eine Nachricht, die Bankman-Fried an die Mitarbeiter gesandt hatte.

„Unsere Teams arbeiten daran, den Abhebungsstau aufzulösen“, erklärte Bankman-Fried auf Twitter. „Dies wird Liquiditätsengpässe beseitigen; alle Vermögenswerte werden 1:1 gedeckt. Dies ist einer der Hauptgründe, warum wir Binance gebeten haben, hereinzukommen.“

Binance ist die mit Abstand größte Krypto-Börse. FTX liegt laut CoinMarketCap-Daten an zweiter Stelle im Spothandel. CoinMarketCap gehört Binance.

Überschrift des Artikels im Original:Bankman-Fried Bows to Binance Rescue as FTX Buckles

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.