Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 8 Minuten
  • Nikkei 225

    26.766,23
    +18,09 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    31.928,62
    +48,38 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    28.126,95
    +611,37 (+2,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    671,96
    +16,14 (+2,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.264,45
    -270,83 (-2,35%)
     
  • S&P 500

    3.941,48
    -32,27 (-0,81%)
     

Krypto, Blockchain, Metaverse: Das ist der erste ETF, mit dem ihr in das Web3 investieren könnt

·Lesedauer: 2 Min.

Es wird einen neuen Börsenfonds geben, der sich auf die Zukunft des Internets konzentriert. Laut einem am Mittwoch bei der US-Börsenaufsicht eingereichten Antrag hat das in New York ansässige Investmentunternehmen "Simplify Asset Management" die Auflegung des "Simplify Volt Web3"-ETF beantragt, der unter dem Kürzel "WIII" gehandelt werden soll.

Das Verkaufsprospekt besagt, dass der Fonds in Unternehmen investieren wird, die sich auf "Innovationen beim Betrieb des Internets konzentrieren oder damit in Verbindung stehen, was als das 'Web3'-Internet bezeichnet wird und Metaverse-Unternehmen einschließen kann." Web3 wurde als die nächste Ära des Internets nach Web 2.0 bezeichnet. Wie Kryptowährungen wird es sich auf die Blockchain stützen und nicht auf Tech-Giganten wie "Amazon Web Services" setzen. Der Fonds wird nicht direkt in Kryptowährungen oder deren Folgeprodukte oder gar "Initial Token Offerings" investieren. Er wird jedoch bis zu 10 Prozent seines Vermögens in den "Grayscale Bitcoin Trust" investieren, ein Anlageinstrument, das den Preis von Bitcoin nachbildet, heißt es in der Erklärung.

Der neue börsengehandelte Fonds kommt inmitten des zunehmenden Hypes um Kryptowährungen und Blockchain, sammelbare Token wie NFTs und das Metaverse auf den Markt. Obwohl es der erste Fonds ist, der sich direkt auf Web3 fokussiert, haben andere Fonds vor ihm das Konzept des Metaverse in den Blick genommen, eine digitale Welt, in der Menschen Kontakte knüpfen, spielen, einkaufen gehen und vieles mehr können. So wurde der "Roundhill Ball Metaverse"-ETF im Juni letzten Jahres aufgelegt und hat seither ein verwaltetes Vermögen von fast einer Milliarde Dollar erreicht, wie das Medienunternehmen "Bloomberg" berichtete. Das Fonds-Unternehmen "ProShares" hat seine eigene Version eines Metaverse-ETF beantragt. Letzten Monat legte der Fonds-Sponsor und Anlageberater "Defiance ETFs" einen neuartigen Fonds auf, der sich auf Unternehmen konzentriert, die im NFT-Markt und im Ökosystem von Blockchain und Kryptowährungen engagiert sind. Er wird unter dem Ticker "NFTZ" gehandelt.

Dieser Text wurde von Lisa Ramos-Doce aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.