Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    15.328,87
    +73,54 (+0,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.001,92
    +8,49 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • Gold

    1.764,00
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1988
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    51.525,41
    -1.596,26 (-3,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.374,43
    -6,52 (-0,47%)
     
  • Öl (Brent)

    63,50
    +0,04 (+0,06%)
     
  • MDAX

    33.167,52
    +160,25 (+0,49%)
     
  • TecDAX

    3.516,87
    -0,37 (-0,01%)
     
  • SDAX

    16.047,38
    +86,70 (+0,54%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.002,29
    +18,79 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.245,71
    +11,57 (+0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     

Kretschmann erwartet Bewältigung der Pandemie Ende des Sommers

STUTTGART (dpa-AFX) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) rechnet unter gewissen Bedingungen mit einer Rückkehr in die Normalität zum Ende des Sommers. Vorausgesetzt es entstünden keine weiteren Mutanten in der Corona-Pandemie, sagte der Regierungschef am Donnerstagabend in einer Runde der Spitzenkandidaten zur Landtagswahl im SWR. "Davor bewahre uns Gott", sagte er. Aber wenn das nicht geschehe, habe man gute Aussichten. Auch Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) sagte, sie hoffe, dass die Corona-Krise im späten Sommer vorbei sei. Dann gehe es darum, welche Erkenntnisse man daraus ziehe.