Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,11
    +456,87 (+1,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.382,27
    -442,19 (-0,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.041,62
    +460,72 (+2,96%)
     
  • S&P 500

    5.087,03
    +105,23 (+2,11%)
     

Kretschmann: 'Wir erreichen die Leute nicht mehr so'

STUTTGART (dpa-AFX) -Die Politik dringt aus Sicht von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu wenig zu den Menschen durch. "Wir erreichen die Leute nicht mehr so", sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag dem Radiosender "SWR 1". So gebe man Zeitungen Interviews, aber immer weniger Leute läsen Zeitungen oder abonnierten sie. In sozialen Medien hingegen sei man zu wenig präsent. Da sei die AfD viel weiter vorne als andere Parteien.

Politiker müssten auch wieder viel stärker "direkt ins Getümmel", sagte Kretschmann - und nicht nur mit Verbänden sprechen, sondern mit den Menschen selbst. Man könne den Aufwuchs der AfD nur mit Argumenten stoppen.