Deutsche Märkte geschlossen

Kreise: Volkswagen will Investitionsrunde verschieben

·Lesedauer: 1 Min.

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen <DE0007664039>-Konzern will Kreisen zufolge die eigentlich für November geplanten Entscheidungen zur mittelfristigen Investitionsplanung verschieben. Die sogenannte Planungsrunde, die die milliardenschweren Investitionsausgaben für die nächsten fünf Jahre festzurrt und damit auch über die Modellbelegung von Werken entscheidet, brauche mehr Zeit, hieß es am Donnerstag aus dem Konzernumfeld in Wolfsburg. Bis dato war demnach eine entsprechende Aufsichtsratssitzung für den 12. November geplant. Nun sollen die Beratungen im Dezember abgeschlossen werden. Traditionell wird bei VW <DE0007664039> hart um die Gelder für neue Anlagen und Investitionen gerungen, die Belegschaften an den Standorten wollen sich eine planbare Perspektive sichern. Zuvor hatte auch das "Handelsblatt" über eine geplante Verschiebung der Budgetrunde berichtet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.