Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 37 Minute

Kreise: USA werden China nicht mehr als Währungsmanipulator bezeichnen

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Regierung von Präsident Donald Trump will laut Kreisen China nicht mehr als Währungsmanipulator bezeichnen. Damit werde ein Hindernis für ein Handelsabkommen beseitigt, das die beiden Nationen am Mittwoch unterzeichnen wollen, erfuhr die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Montag von Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Das US-Finanzministerium werde den Schritt in einem Bericht vollziehen, der voraussichtlich bald veröffentlicht werde, hieß es weiter.

US-Finanzminister Steven Mnuchin hatte China im August offiziell als Währungsmanipulator bezeichnet. Dieser Schritt hatte den Handelskrieg mit Peking weiter verschärft. Eine Sprecherin des Finanzministeriums lehnte einen Kommentar ab. Am 15. Januar wollen die USA und China ein erstes Teilabkommen zu einem Handelspakt unterzeichnen.