Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.425,61
    +118,62 (+0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

Kreise: US-Konzern Adtran greift nach Telekomausrüster Adva

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der deutsche Telekomausrüster Adva Optical Networking <DE0005103006> steht offenbar kurz vor der Übernahme durch den US-Konzern Adtran <US00738A1060>. Eine Vereinbarung könnte bereits am Montag bekannt gegeben werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Adva-Aktien legten zuletzt mehr als 10 Prozent zu. Das Unternehmen wird damit an der Börse mit etwas mehr als 700 Millionen Euro bewertet; Adtran kommt auf umgerechnet rund eine Milliarde Euro. Der US-Konzern ist ein Hersteller von Softwarekomponenten für kabelgebundene Sprach- und Datennetze sowie entsprechende Installations-, Wartungs- und Beratungsleistungen. Der Firmensitz ist in Huntsville im US-Bundesstaat Alabama.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.