Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.580,39
    -174,68 (-0,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.481,86
    +13,76 (+0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Kreise: Triton verkauft Renk-Aktien - Anteilsscheine unter Druck

NEW YORK (dpa-AFX) -Beim Rüstungsunternehmen Renk DE000RENK730 macht Alteigentümer Triton Kreisen zufolge Kasse. Der Finanzinvestor wolle sich von Aktien im Wert von 250 Millionen Euro trennen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstagabend. Derzeit hält Triton noch 62 Prozent an dem Anfang Februar an die Börse gegangenen Unternehmens.

Getrieben von Aussagen, die Rüstungsausgaben steigern zu wollen, waren Renk-Aktien innerhalb von knapp zwei Monaten vom Ausgabepreis bei 15 Euro bis auf fast 40 Euro geklettert. Anschließend setzte allerdings Ernüchterung ein, nachdem angesichts hoher Staatsdefizite die Bereitschaft, deutlich mehr Geld für Rüstung auszugeben, zu schwinden schien. Am Donnerstag kostete eine Renk-Aktie zum Xetra-Handelsschluss noch 26,30 Euro.

Anleger quittierten die Neuigkeiten mit Verkäufen. Auf der Handelsplattform Tradegate verlor das Renk-Papier zuletzt im Vergleich zum Xetra-Schluss rund drei Prozent.