Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.808,70
    +1,40 (+0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.642,46
    +521,35 (+2,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,43
    +2,67 (+2,52%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Kreise: Koalitionsspitzen zu Beratungen zusammengekommen

BERLIN (dpa-AFX) - Die Spitzen der Ampelkoalition sind im Bundeskanzleramt zu Beratungen über aktuelle Themen zusammengekommen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwochabend in Berlin. Im Zentrum des Koalitionsausschusses von SPD, Grünen und FDP sollten mögliche Schritte gegen die Preissteigerungen insbesondere von Gas und Energie stehen. Beschlüsse wurden nicht erwartet.

Eine Unterrichtung der Öffentlichkeit war nicht geplant. SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hatte zuvor gesagt, geplant sei eine politische Debatte, so dass sich die Koalition vor der Sommerpause über Wege zu späteren Entscheidungen klar werde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.