Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 5 Minuten
  • Nikkei 225

    38.324,10
    -246,66 (-0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.607,09
    -226,91 (-0,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.386,76
    +49,00 (+3,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Kreise: Finanzinvestor CD&R mit Chancen bei Stada - Börsengang nicht vom Tisch

NEW YORK/BAD VILBEL (dpa-AFX) -Der US-Finanzinvestor CD&R hat Kreisen zufolge gute Chancen auf eine mögliche Übernahme des deutschen Arzneimittelherstellers Stada. CD&R (Clayton Dubilier & Rice) sei derzeit Favorit bei der in dieser Woche erwarteten Runde von Geboten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Interessiert seien auch die Private-Equity-Rivalen von KKR und CVC, hieß es weiter. Die derzeitigen Eigentümer Bain und Cinven strebten beim geplanten Verkauf eine Bewertung von 11 Milliarden Euro oder mehr an.

Ob die Bieter dem mit ihren Geboten gerecht werden könnten, sei noch nicht ausgemacht. Den Angaben zufolge arbeiten Bain und Cinven daher parallel auch weiter an einem möglichen Börsengang des Anbieters von Nachahmermedikamenten. Auch der Verkauf eines Minderheitsanteils sei möglich. Die beiden Finanzinvestoren hatten Stada 2017 für 5,3 Milliarden Euro übernommen. Sprecher der Eigentümer und mutmaßlichen Interessenten wollten Bloomberg gegenüber keinen Kommentar zu den Informationen abgeben.