Blogs auf Yahoo Finanzen:

Kreditkartenunternehmen Mastercard legt Gewinnsprung hin

New York (dapd). Das Auslandsgeschäft hat dem US-Kreditkartenanbieter Mastercard im vierten Quartal einen starken Anstieg seines Nettogewinns beschert. Der Nettoerlös in den drei Monaten bis zum Jahresende 2012 stieg auf 605 Millionen Dollar (447 Millionen Euro), wie das Unternehmen mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte der Gewinn noch magere 19 Millionen Dollar (14 Millionen Euro) betragen.

Der Nettoumsatz stieg um zehn Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro). Der Kreditkartenanbieter expandiert am stärksten in Lateinamerika und der Region, die Asien, Nahost und Afrika umfasst. Außerhalb der USA stieg das Volumen des Geldverkehrs im vergangenen Jahr um 23,5 Prozent auf US-Dollar-Basis. Im Vergleich dazu betrug der Zuwachs in den Vereinigten Staaten nur 9,7 Prozent.

© 2013 AP. All rights reserved

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

  • Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an

    Die Beteiligung am chinesischen Börsenkandidaten Alibaba erweist sich einmal mehr als Glücksfall für Yahoo.

  • «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen
    «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen

    Einige Internetdienste haben die gravierende Sicherheitslücke «Heartbleed» auch nach einer Woche noch nicht geschlossen.

  • Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»
    Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»

    Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sieht die wachsende Macht des Internet-Konzerns Google mit Sorge.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »