Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 19 Minuten

Krankenschwester erhielt erste Corona-Impfung in Polen

·Lesedauer: 1 Min.

WARSCHAU (dpa-AFX) - Das stark von der Pandemie betroffene Polen hat mit den Corona-Impfungen begonnen. Als Erste erhielt Alicja Jakubowska, die als Oberschwester im Krankenhaus des Innenministeriums in Warschau arbeitet, am Sonntag die Spritze verabreicht. Es sei ihr eine Ehre, ausgewählt worden zu sein, sagte sie nach Angaben der Agentur PAP. "Es hat nicht wehgetan", betonte sie.

Verwendet wurde der vom Mainzer Unternehmen Biontech und seinem US-amerikanischen Partner Pfizer entwickelte Impfstoff. Zuerst sollen diejenigen Mitarbeiter des Gesundheitswesens geimpft werden, die an vorderster Front Coronavirus-Patienten behandeln. Die EU hatte den 27. Dezember zum europaweiten "V-Day" (Vaccine Day, Impftag) erklärt.

Das polnische Gesundheitsministerium meldete am Sonntag 3678 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Am stärksten betroffen war dabei mit 536 Neuinfektionen die Woiwodschaft Pommern an der Ostseeküste. Seit Beginn der Pandemie gab es in Polen knapp 1,3 Millionen bestätigte Corona-Infektionen und 27 118 Todesfälle. Der EU-Mitgliedstaat hat knapp 38 Millionen Einwohner.