Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 30 Minuten
  • Nikkei 225

    23.625,61
    +58,57 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    28.308,79
    +113,37 (+0,40%)
     
  • BTC-EUR

    10.149,03
    +801,63 (+8,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    241,23
    +2,32 (+0,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.516,49
    +37,61 (+0,33%)
     
  • S&P 500

    3.443,12
    +16,20 (+0,47%)
     

Kostenlos am Prime Day teilnehmen - so geht´s

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 2 Min.

Bei Online-Versandhändler Amazon startet mit dem Prime Day bald eine der größten Rabattschlachten des Jahres. Wer noch kein Prime-Kunde ist, kann den Zeitpunkt nutzen und mit einem Gratismonat völlig umsonst teilnehmen.

Amazon-Pakete werden Mitte Oktober ganz besonders auf Reisen gehen. (Bild: Getty Images)
Amazon-Pakete werden Mitte Oktober ganz besonders auf Reisen gehen. (Bild: Getty Images)

Am 13. und 14. Oktober verspricht Amazon allen registrierten Prime-Kunden lohnenswerte Rabatte auf unzählige Produkte. Kein Wunder also, dass die beiden Tage im Kalender von Shopping-Profis schon jetzt rot angestrichen sind.

Doch wer kein Prime-Mitglied ist, ist bei der großen Rabattaktion ausgeschlossen. Das lässt sich ändern - sogar ohne den Mitgliedsbeitrag von 7,99 Euro zahlen zu müssen! Amazon gibt interessierten Neukunden die Möglichkeit, einen Gratismonat zu starten.

Für 30 Tage stehen dann alle Prime-Features zur Verfügung. Das gilt natürlich auch für den Prime Day. Amazon ist es egal, ob jemand ein “richtiges” Prime-Abonnement hat oder “nur” den Probezeitraum nutzt: Die Rabatte sind die gleichen und auch bei der Testvariante fallen Versandkosten für die meisten Produkte weg.

Mehr Informationen zum Prime Day 2020: Zwei Tage lang Angebote

Wer beim Prime Day mitmischen will, kann unter diesem Link den Probemonat starten und ist dann für 30 Tage kostenlos dabei. Damit ist der Zeitraum lange genug, um nicht nur die Rabatte zu nutzen, sondern auch Services wie zum Beispiel Prime Video auszuprobieren. Für die Anmeldung wird die Angabe einer Zahlmethode verlangt. Das kann eine Bankverbindung ebenso sein wie eine Kreditkarte oder die Zahlung auf Rechnung.

Wer vom Amazon-Angebot nach der Laufzeit nicht überzeugt ist, sollte aber unbedingt an die pünktliche Kündigung denken. Innerhalb der 30 Tage ist diese kein Problem und klappt sofort per einfachem Mausklick. Wer den Absprung verpasst, wechselt allerdings automatisch in das Prime-Abo, das jährlich 69 Euro kostet.

Prime Day 2020: Was Amazon-Kunden wissen müssen

Video: Amazon-Pakete versteckt: So kreativ sind die Zusteller