Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 39 Minuten

KORTUC Inc. schließt Finanzierung durch AXA Japan ab und beschleunigt die Phase-II-Studie mit einem neuartigen Radiosensitizer für die Krebs-Strahlentherapie

·Lesedauer: 4 Min.

LONDON & NEW YORK & TOKIO, July 29, 2021--(BUSINESS WIRE)--KORTUC Inc., ein japanisches, in der klinischen Phase tätiges biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die klinische Entwicklung und die Produktentwicklung eines neuartigen Radiosensitizers konzentriert, der die Wirksamkeit der Krebs-Strahlentherapie (RT) verbessert, gibt heute den Abschluss einer Eigenkapitalinvestition durch AXA Japan bekannt.

KORTUC wird die Finanzierung nutzen, um Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu finanzieren, die Pivotal Phase II Studie in Großbritannien voranzutreiben und weitere Pivotalstudien in den USA durchzuführen. Die derzeit laufende Pivotalstudie der Phase II konzentriert sich auf die Anwendung des Radiosensitizers Kortuc bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem/rezidivierendem Brustkrebs, die sich einer Strahlentherapie unterziehen.

Kommentare von KORTUC

„Wir freuen uns darüber, dass wir unsere Vision mit unserem neuen Investor teilen und eine so starke Unterstützung von ihm erhalten, während wir unsere klinische Forschung in Großbritannien und den USA vorantreiben, um Krebspatienten weltweit ein Produkt zur Verfügung zu stellen, das in naher Zukunft einen wirklichen Unterschied machen kann – wir sind fest davon überzeugt, dass Kortuc Radiosensitizer das Paradigma für den Einsatz der Strahlentherapie bei allen Krebsarten und -stadien verändern kann", betonte Kazu Matsuda, Chief Executive Officer von KORTUC.

Kommentare von AXA Japan

„Als weltweit führendes Versicherungs- und Vermögensverwaltungsunternehmen ist es unser Ziel, uns für den menschlichen Fortschritt einzusetzen, indem wir das schützen, was wichtig ist. Da die Zahl der neuen Krebspatienten immer schneller wächst, ist diese Investition ein Beispiel für unsere Absicht, innovative Technologien zu unterstützen, die der Menschheit zugutekommen können." kommentierte Jean-Baptiste Tricot, Director, Executive Officer und Chief Financial Officer von AXA Japan.

Boris Moutier, Corporate Officer von AXA Japan, Japan und Asia Chief Investment Officer, betont außerdem Folgendes: „Mit diesem brandneuen Radiosensitizer verfügt KORTUC über ein großes Potenzial, ein wegweisender Akteur im Bereich der Krebsbehandlung zu werden, und wir freuen uns, diese vielversprechende Entwicklung zu unterstützen. Entsprechend der Vision der AXA Gruppe investiert AXA Japan in Start-ups, die Innovationen hervorbringen und greifbare Ergebnisse erzielen können."

Über KORTUC Inc.

KORTUC Inc. ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im Bereich der klinischen Entwicklung mit Hauptsitz in Tokio, Japan. Die Pivotalstudie der Phase II von KORTUC wird derzeit in Großbritannien mit dem Royal Marsden Hospital und einer Reihe von Krebszentren*1 in ganz Großbritannien durchgeführt und konzentriert sich auf lokal fortgeschrittenen, rezidivierenden Brustkrebs. Die Phase-I-Studie wurde 2019 abgeschlossen und konnte die Sicherheit und Wirksamkeit des Produkts erfolgreich nachweisen, während die zugehörige Publikation im Juni 2020 vom Red Journal (ASTRO) angenommen wurde.

Über AXA Japan

AXA Japan ist der japanische Zweig der AXA Gruppe und wurde 1994 gegründet. AXA Japan betreut 2,64 Millionen Kunden mit 4,87 Millionen Policen und nutzt dabei die globale Expertise und Erfahrung der AXA Gruppe. Durch Partnerschaften mit 511 Industrie- und Handelskammern, privaten Unternehmen und Behörden in ganz Japan, die seit der Gründung der Nippon Dantai Life Insurance im Jahr 1934 aufgebaut wurden, bietet AXA Japan eine breite Palette von Produkten an, darunter Todesfallabsicherung, Kranken-/Krebsabsicherung, Rentenversicherungen und Vermögensaufbau sowie Beratung zur Verbesserung des betrieblichen Sozialwesens und Life Management®. Im Geschäftsjahr 2020 unterstützte das Unternehmen seine Kunden durch die Auszahlung von 234,4 Milliarden Yen in Form von Ansprüchen sowie Renten- und Fälligkeitsauszahlungen.

Über die AXA-Gruppe

Die AXA Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Versicherungen und Vermögensverwaltung mit 153.000 Mitarbeitern, die 105 Millionen Kunden in 54 Ländern betreuen. Im Jahr 2020 beliefen sich die Umsatzerlöse nach IFRS auf 96,7 Milliarden Euro und die zugrunde liegenden Erträge auf 4,3 Milliarden Euro. AXA verwaltete zum 31. Dezember 2020 ein Vermögen in Höhe von 1.032 Milliarden Euro. Die AXA-Stammaktie ist im Segment A der Euronext Paris unter dem Tickersymbol CS (ISN FR 0000120628 – Bloomberg: CS FP – Reuters: AXAF.PA) notiert. Die American Depository Share der AXA ist auch auf der OTC-QX-Plattform unter dem Tickersymbol AXAHY notiert. Die AXA Gruppe ist in den großen internationalen SRI-Indizes, wie dem Dow Jones Sustainability Index (DJSI) und dem FTSE4GOOD, vertreten. Sie ist Gründungsmitglied der „Principles for Sustainable Insurance" der UN Environment Programme's Finance Initiative (UNEP FI) und Unterzeichner der „UN Principles for Responsible Investment".

*1 Klinische Zentren für die Pivotalstudie der Phase II

  • The Royal Marsden NHS Foundation Trust, London, Vereinigtes Königreich

  • Universitätskrankenhäuser der North Midlands, Stoke-on-Trent, Vereinigtes Königreich

  • Beatson West of Scotland Cancer Centre, Glasgow, Vereinigtes Königreich

  • The Christie NHS Foundation Trust, Manchester, Vereinigtes Königreich

  • Royal Cornwall Hospital NHS Trust, Truro, Vereinigtes Königreich

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210729006132/de/

Contacts

KORTUC Inc.
Kazuhiko Tawara
+81 90 8813 6089
info@kortuc.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.