Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.716,84
    +960,48 (+1,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.406,87
    -11,00 (-0,78%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

KORREKTUR: Videokonferenz-Dienst Zoom übertrifft Erwartungen

(Im 4. Satz wurde die Dimension berichtigt: 141,2 Millionen rpt Millionen Dollar von 48,35 Millionen rpt Millionen ein)

SAN JOSE (dpa-AFX) - Der Videokonferenz-Dienst Zoom US98980L1017 hat dank des gut laufenden Geschäfts mit Unternehmenskunden im vergangenen Quartal die Markterwartungen übertroffen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 3,2 Prozent auf 1,14 Milliarden Dollar (1,04 Mrd Euro). Analysten hatten im Schnitt eher mit 1,12 Milliarden Dollar gerechnet. Unterm Strich stieg der Gewinn auf 141,2 Millionen Dollar von 48,35 Millionen ein Jahr zuvor, wie Zoom nach US-Börsenschluss am Montag mitteilte.

Zoom war in der Corona-Pandemie mit dem abrupt zunehmenden Arbeiten und Lernen von Zuhause aus explosiv gewachsen. Später normalisierte sich das Wachstumstempo - Zoom kann aber mit dem Ausbau von Dienstleistungen für Unternehmenskunden seine Marktposition gut gegen die Konkurrenz wie zum Beispiel Microsoft US5949181045 verteidigen.