Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 51 Minuten

KORREKTUR/Kreise: Siemens Energy will Problem-Tochter Gamesa komplett übernehmen

(Im ersten Satz des zweiten Absatzes wird klargestellt, dass die Marktkapitalisierung von Siemens Gamesa 9,6 Milliarden Euro beträgt.)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Energietechnikkonzern Siemens Energy <DE000ENER6Y0> will Kreisen zufolge seine spanische Problem-Tochter Siemens Gamesa <ES0143416115> komplett übernehmen. Bei dem Vorhaben sollen die restlichen, noch nicht im Besitz des Unternehmens liegenden Anteile des Windkraftunternehmens erworben werden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete. Die Übernahme solle vollständig bar bezahlt und könnte bereits in der kommenden Woche publik gemacht werden. In einem weiteren Schritt könnte Siemens Gamesa dann von der Börse genommen werden, hieß es weiter.

Siemens Energy besitzt bereits gut zwei Drittel der Gamesa-Anteile, das Unternehmen mit Hauptsitz in Spanien wird bisher an der Börse mit etwa 9,6 Milliarden Euro bewertet. Seit Monaten kursieren Gerüchte über eine Übernahme. Siemens Energy hatte seine Prognose infolge der anhaltend schwachen Entwicklung bei Gamesa vergangene Woche nach unten geschraubt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.