Deutsche Märkte geschlossen

KORREKTUR/Konzertierte Aktion: Beratungen im Kanzleramt haben begonnen

(Korrektur zur Teilnahme von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck

im dritten Absatz)

BERLIN (dpa-AFX) - In Berlin haben am Donnerstag die Beratungen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit Vertretern von Gewerkschaften und Wirtschaft zur aktuellen Energiekrise begonnen. Die Teilnehmer trafen gegen 13.00 Uhr im Kanzleramt ein, wie der dpa bestätigt wurde.

Mit dem zweiten Treffen zur sogenannten Konzertierten Aktion will Bundeskanzler Scholz zusammen mit den Sozialpartnern über Lösungen beraten, die Betriebe und Beschäftigte in der aktuellen Inflationskrise stützen sollen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hatte am Donnerstagmorgen vor den Gesprächen betont, dass es wichtig sei, in dieser Zeit "die Kräfte zwischen Wirtschaft, Gewerkschaften und Staat" zu bündeln.

Heil nimmt an den Beratungen teil, bei denen auch Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), die Bundesbank und Wirtschaftsforscher vertreten sind. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), der ursprünglich ebenfalls teilnehmen sollte, ließ sich nach Angaben seines Ministeriums wegen einer Terminkollision von Wirtschaftsstaatssekretär Sven Giegold vertreten.

Über die Ergebnisse des Treffens will Kanzler Scholz am Nachmittag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit DGB-Chefin Yasmin Fahimi und Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger informieren.