Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 22 Minuten
  • DAX

    14.175,35
    +135,55 (+0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.731,28
    +23,56 (+0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.722,30
    -11,30 (-0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,2066
    -0,0022 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    42.766,55
    +2.086,69 (+5,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.030,32
    +42,23 (+4,27%)
     
  • Öl (Brent)

    60,90
    +1,15 (+1,92%)
     
  • MDAX

    31.880,14
    +117,93 (+0,37%)
     
  • TecDAX

    3.354,21
    -10,43 (-0,31%)
     
  • SDAX

    15.423,87
    +109,49 (+0,71%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.674,70
    +60,95 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.851,01
    +41,28 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

KORREKTUR: BIZ startet Euro-Fonds für 'grüne Anleihen' - EZB beteiligt sich

·Lesedauer: 1 Min.

(Korrigiert wird die Meldung vom 25. Januar. Am Ende des dritten Absatzes wird die Höhe der "grünen" Anleihen berichtigt.)

BASEL/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) startet einen zweiten Fonds, der in "grüne" Wertpapiere mit umweltschonenden Zwecken investieren soll. Nach einem bereits bestehenden Fonds in US-Dollar soll der neue Fonds auf Euro lauten, teilte die BIZ am Montag in Basel mit. Die Europäische Zentralbank (EZB) gab bekannt, in den neuen Fonds investieren zu wollen.

Die Bank der Notenbanken, wie die BIZ auch genannt wird, teilte mit, über die beiden Fonds werde zunächst ein Gesamtvolumen von etwa zwei Milliarden US-Dollar verwaltet. Es werde erwartet, dass das Volumen deutlich wachse. Die Fonds seien Bestandteil einer "grünen" Initiative der BIZ, die den Zentralbanken ermöglichen solle, umweltpolitische Belange in ihr Kapital- und Reservemanagement einfließen zu lassen. Die BIZ verwaltet einen Teil dieser Reserven für die Zentralbanken.

Mit den beiden Fonds sollen umweltfreundliche Projekte wie erneuerbare Energien oder Energieeffizienz unterstützt werden. Die EZB teilte mit, eigene Mittel in den neuen BIZ-Fonds einbringen zu wollen. Damit trage die Notenbank zur Erreichung umweltpolitischer Ziele wie den EU-Klimazielen und zur Bekämpfung des Klimawandels bei. Die EZB hat nach eigenen Angaben derzeit "grüne" Anleihen in ihren Büchern, die 3,5 Prozent ihrer Anlagen ausmachen. Diese gesamten eigenen Mittel haben laut Notenbank einen Marktwert von 20,8 Milliarden Euro.