Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,81 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    29.125,47
    -100,14 (-0,34%)
     
  • Gold

    1.673,30
    +4,70 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    0,9795
    -0,0024 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    20.136,86
    +109,20 (+0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    450,32
    +6,89 (+1,55%)
     
  • Öl (Brent)

    80,05
    -1,18 (-1,45%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +578,99 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.769,97
    +32,47 (+0,30%)
     

'Konzertierte Aktion': Scholz trifft Wirtschaft und Gewerkschaften

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) trifft sich an diesem Donnerstag (13.00 Uhr) mit Vertretern von Wirtschaftsverbänden und Gewerkschaften zur zweiten Sitzung der sogenannten konzertierten Aktion. Bei den Gesprächen geht es um die Suche nach gemeinsamen Lösungen zur Bekämpfung von Abschwungrisiken und Inflation.

Eine Aufgabe der konzertierten Aktion sei es, dass das Unterhaken in den Betrieben gelinge, hatte Scholz am Dienstag auf dem Arbeitgebertag gesagt. Er erinnerte daran, dass die Regierung mögliche Unterstützungszahlungen der Unternehmen an die Beschäftigten bis zu 3000 Euro steuer- und abgabenfrei stellen wolle. Er ermutige die Arbeitgeber, davon Gebrauch zu machen.

Eingeladen zu dem Treffen im Bundeskanzleramt sind auch Finanzminister Christian Lindner (FDP), Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sowie die Bundesbank und Wirtschaftsexperten.