Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 19 Minuten
  • DAX

    17.727,15
    +48,96 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.876,11
    -1,66 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    38.996,39
    +47,37 (+0,12%)
     
  • Gold

    2.063,40
    +8,70 (+0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,0819
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.404,87
    -725,24 (-1,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,15
    +0,89 (+1,14%)
     
  • MDAX

    25.897,19
    +72,54 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.397,78
    +9,45 (+0,28%)
     
  • SDAX

    13.797,45
    +25,06 (+0,18%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.666,47
    +36,45 (+0,48%)
     
  • CAC 40

    7.905,37
    -22,06 (-0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.091,92
    +144,18 (+0,90%)
     

Konsumstimmung bei Verbrauchern so gut wie seit einem Jahr nicht mehr

BERLIN (dpa-AFX) -Die Verbraucherstimmung in Deutschland ist dem Handelsverband Deutschland (HDE) zufolge derzeit so gut wie seit rund einem Jahr nicht mehr. Das auf Verbraucherumfragen basierende Konsumbarometer des Verbands stieg zum Dezember auf ein Jahreshoch, wie der HDE am Montag mitteilte. Demnach planen die Menschen wieder mehr Ausgaben und setzen weniger aufs Sparen.

Trotz der vielen Krisen unter anderem im Nahen Osten blicken die Verbraucherinnen und Verbraucher der Studie zufolge deutlich optimistischer auf die kommenden Wochen als in den vergangenen Monaten. Damit bestehe die Chance, dass sich der private Konsum zum Ende dieses Jahres stabilisiert, hieß es.

Dennoch blieben Risiken. Die Haushaltskrise der Bundesregierung könnte laut HDE wieder zu mehr Zurückhaltung bei Konsumausgaben führen. Ob der Anstieg der Verbraucherstimmung eine Trendwende bedeute, bleibe daher abzuwarten.