Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.697,60
    +703,71 (+1,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.404,48
    -13,40 (-0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Konsum- und Reiselust treiben Visa an - Ergebnis besser als erwartet

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) -Der Kreditkartenanbieter Visa US92826C8394 hat im vergangenen Geschäftsjahr 2022/23 dank der Konsum- und Reisefreude seiner Kunden deutlich mehr umgesetzt und verdient. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf knapp 33 Milliarden Dollar (31 Mrd Euro), wie der Konzern am Dienstag in San Francisco mitteilte. Unter dem Strich verdiente der Konkurrent von American Express US0258161092 und Mastercard US57636Q1040 mit circa 17 Milliarden Dollar 15 Prozent mehr.

Das Unternehmen, das mit einem Börsenwert von fast einer halben Billion Dollar zu den wertvollsten Finanzkonzernen der Welt gehört, kündigte zudem den Rückkauf eigener Aktien für 25 Milliarden Dollar an. Zudem soll die Quartalsdividende um sieben Cent auf 52 Cent steigen. Das ist mehr als von Bloomberg befragte Experten im Schnitt erwartet hatten. Umsatz und Gewinn fielen ebenfalls höher als prognostiziert aus. Die Aktie legte nachbörslich zu.