Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 25 Minuten

Konservative Aktien für den Ruhestand gesucht? Versuch Realty Income und Fielmann!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Wer in den kommenden Jahren in den Ruhestand geht, sollte womöglich damit beginnen, auch sein Portfolio vermehrt auf defensive Klasse einzuschießen. Anstatt starke Wachstumsaktien, die natürlich ein weiterer Teil eines breiteren Portfolios bleiben können, sollten konservative Dividendenaktien vermehrt in den Vordergrund rücken. Auch, um eine drohende Rentenlücke zu schließen.

Sofern auch du auf der Suche nach solchen Aktien bist, gib lieber fein acht. Denn im Folgenden wollen wir uns einmal näher ansehen, warum die Aktien von Fielmann (WKN: 577220) und Realty Income (WKN: 899744) ideal sein könnten, um diesem Ziel einer defensiven Ruhestandsplanung zu entsprechen.

Realty Income: Mehr als bloß monatliche Dividenden!

Eine erste Aktie, die dividendentechnisch einiges für angehende Ruheständler zu bieten hat, ist die von Realty Income. Der US-amerikanische REIT, der aufgrund seiner monatlichen Ausschüttungen auch The Montly Dividend Company genannt wird, zahlt gegenwärtig jeden Monat 0,2325 US-Dollar an die Investoren aus. Ja, richtig gelesen, seit der letzten Zahlung hat sich die Dividende von 0,227 US-Dollar inzwischen wieder erhöht.

Auf das Gesamtjahr gerechnet beträgt die Dividende hier folglich 2,79 US-Dollar, die bei einem aktuellen Kursniveau von 78,13 US-Dollar einer Dividendenrendite von 3,57 % entsprechen. Ein ziemlich interessanter Wert für alle zukünftigen Ruheständler, zumal Realty Income seit 595 Monaten eine konstante Dividende zahlt und diese inzwischen über 100 Mal erhöht hat. Zuverlässigkeit wird bei der Monthly Dividend Company daher großgeschrieben.

Allerdings ist es nicht bloß die Dividende, die hier attraktiv ist, sondern auch das Geschäftsmodell. Als Immobiliengesellschaft verfügt Realty Income grundsätzlich über stabile und langfristige Erlöse, als sogenannter Triple-net-lease-REIT sogar über noch stabilere, da Kosten wie Instandhaltung und sonstige größere Aufwendungen an die Mieter abgegeben werden.

Zudem investiert Realty Income breit in fast 6.000 Immobilien, die an 274 verschiedene größere Vermieter aus neun Industrien vermietet werden. Die größten dabei umfassen vor allem sogenannte Ein-Dollar-Läden, Fitnessstudios, Tankstellen und sonstige Einrichtungen, die eher sekundär vom E-Commerce bedroht werden und somit stabil sind. Realty Income könnte daher auch weiterhin eine stabile, wachsende Aktie sein, ideal für Ruheständler. Zumindest könnte es sich anbieten, hier einen näheren Blick zu riskieren.

Fielmann: Auf aristokratischen Wegen und mehr!

Eine zweite Aktie, die ebenfalls spannende und zuverlässige Dividendenvorzüge aufweist, ist die von Fielmann. Die Optikerkette erhöhte im letzten Jahr zum 14. Mal in Folge die eigene Ausschüttung, in der kommenden Dividendensaison dürfte wohl die 15. auf die Investoren warten. Bei einer zuletzt gezahlten Dividende von 1,90 Euro je Aktie und einem aktuellen Kursniveau von 72,65 Euro würde hier außerdem eine Rendite von 2,61 % lauern. Möglicherweise ebenfalls interessant für eine eher konservative, defensive Aktie.

Fielmann ist im Endeffekt ebenfalls als Marktführer im europäischen Bereich in einem zuverlässigen und nicht zyklischen Markt unterwegs. Auch wenn die Ausführungen mal variieren, sind Brillen und andere Sehhilfen ein Segment, das zu jeder Zeit gefragt ist. Und künftig noch relevanter werden dürfte in Anbetracht unserer heutigen Lebensgewohnheiten.

In Zeiten, in denen sogar Supermarktetiketten zunehmend von Bildschirmen ersetzt werden und sich die Augen immer weiter durch erhöhte, auch private Bildschirmnutzungszeiten erschlechtern, ist für Optiker ein Wachstumsmarkt prinzipiell gegeben. Selbst Kinder benötigen immer früher eine Sehhilfe und durch eine längere Lebenserwartung wächst der Kundenkreis quasi stets moderat weiter.

Für Fielmann ergeben sich zudem durch den digitalen Wandel weitere Vertriebsmöglichkeiten. Insbesondere im Onlinemarkt können dabei weitere Marktanteile locken, die Umsätze und Gewinne weiter ankurbeln. Langfristig daher eine spannende Perspektive.

Fielmann kann daher ebenfalls vieles bieten, was für Ruheständler interessant sein kann. Ein defensives Geschäftsmodell, ein moderates Wachstum in einem Megatrendmarkt und eine interessante, zuverlässige Dividende. Möglicherweise ebenfalls einen näheren Blick wert.

Keine schlechte Basis!

Die Aktien von Realty Income und Fielmann könnten eine interessante Basis sein, eben weil sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen eher an Basisdingen anknüpfen. Generell kein schlechter Ansatz, sich auf solche Aktien für den Ruhestand zu konzentrieren. Denn häufig lauern bei einfachen Geschäftsmodellen einfache, jedoch starke Renditen.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fielmann und Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020