Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 39 Minuten
  • Nikkei 225

    29.150,71
    -534,66 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.205,43
    -2.068,07 (-4,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,34
    -55,62 (-4,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Konkrete Ideen für passives Einkommen mit 50 Euro pro Monat!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Reich werden mit Aktien
Reich werden mit Aktien

Suchst du nach konkreten Ideen zum Aufbau eines passiven Einkommens und möchtest mit ca. 50 Euro pro Monat starten? Falls ja: Perfekt! Mit diesem Betrag kannst du langfristig orientiert durchaus ein wichtiges Fundament dafür legen, passive Einkünfte zu generieren.

Ich kenne natürlich auch nicht den heiligen Gral. Allerdings habe ich zwei sehr konkrete Ideen für dich, über die du mit 50 Euro zum Aufbau eines passiven Einkommens durchaus einmal nachdenken solltest.

Idee für passives Einkommen: Realty Income!

Eine erste Idee für passives Einkommen, die du mit 50 Euro pro Monat grundsätzlich in die Tat umsetzen könntest, ist die Aktie von Realty Income (WKN: 899744). Hinter diesem Namen steckt ein US-amerikanischer Real Estate Investment Trust, der ein starkes Dividendenfundament besitzt. Wohl auch aufgrund seines REIT-Status, der im Austausch für Steuerprivilegien eine Mindestdividende vorschreibt.

Realty Income ist zwar eine Aktie, allerdings auch ein mit 6.500 verschiedenen Immobilien diversifizierter Korb, um ein passives Einkommen aufzubauen. Da die Anteilsscheine dieses speziellen REITs inzwischen bekannt sind, gibt es außerdem erste kostengünstige Aktiensparpläne, weshalb bereits 50 Euro pro Monat ausreichend sind, um mit dem Aufbau der Einkünfte zu beginnen.

Neben einer inzwischen dividendenaristokratischen Historie sind es außerdem weitere Vorzüge, die Realty Income besitzt. So wie beispielsweise eine monatliche Dividende von 0,2345 US-Dollar je Aktie. Beziehungsweise eine Dividendenrendite von Pi mal Daumen 4,4 % pro Jahr, was das passive Einkommen deutlich erhöhen kann. Entsprechend könnte diese spezielle Dividendenaktie hoher Qualität ein erster Name sein, den man mit 50 Euro pro Monat in Erwägung ziehen kann.

iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF

Eine zweite Idee, die mit 50 Euro pro Monat für ein passives Einkommen interessant sein kann, ist der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF. Der Name ist Programm: Hinter diesem ETF steckt ein kostengünstiger Indexfonds und eine Auswahl des MSCI World, der auf qualitative Dividendenaktien setzt. Ein Korb, wohlgemerkt, der aus 303 verschiedenen Aktien besteht.

Für ein passives Einkommen ist das eine ziemlich diversifizierte Basis, was die Stärke dieses ETF ist. Mit einer Dividendenrendite von derzeit 2,7 % ist die Ausgangslage zudem attraktiv. Wobei die Qualität bei diesem Mix wirklich von innen kommt: Alleine in den Top-10-Holdings sind beispielsweise sechs klare und bekannte Dividendenaristokraten wie Coca-Cola oder auch AT&T oder Nestlé. Qualität ist hier daher durchaus vorhanden.

Mit 50 Euro könnte beispielsweise ein ETF-Sparplan eine clevere Option sein. Langfristig könnte beim iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF daher eine diversifizierte und wachsende Möglichkeit für passives Einkommen lauern.

Konkrete Ideen für passives Einkommen!

Realty Income und der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF könnten daher zwei interessante Ideen für passives Einkommen sein. Ob eine der Varianten etwas für dich ist? Deine Entscheidung. Ein paar Gedanken werden jedenfalls nicht wehtun.

The post Konkrete Ideen für passives Einkommen mit 50 Euro pro Monat! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von AT&T und Realty Income. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Motley Fool Deutschland 2021