Deutsche Märkte schließen in 32 Minuten
  • DAX

    15.220,67
    -13,69 (-0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,46
    +11,47 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    33.888,58
    +211,31 (+0,63%)
     
  • Gold

    1.740,30
    -7,30 (-0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,1972
    +0,0017 (+0,14%)
     
  • BTC-EUR

    52.691,92
    -209,77 (-0,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.353,97
    -21,80 (-1,58%)
     
  • Öl (Brent)

    62,74
    +2,56 (+4,25%)
     
  • MDAX

    32.728,14
    +62,00 (+0,19%)
     
  • TecDAX

    3.490,10
    +3,07 (+0,09%)
     
  • SDAX

    15.826,00
    +96,26 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    +82,29 (+0,28%)
     
  • FTSE 100

    6.934,40
    +43,91 (+0,64%)
     
  • CAC 40

    6.210,99
    +26,89 (+0,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.999,96
    +3,86 (+0,03%)
     

Kommunen sollen Hilfe bei Anpassung an Klimawandel erhalten

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Kommunen sollen in den kommenden Jahren mehr Unterstützung bei der Anpassung an den Klimawandel erhalten. Bei einem Gespräch am Montag wollen nach Informationen der Zeitungen der Funke Mediengruppe Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und die kommunalen Spitzenverbände einen Drei-Punkte-Plan beschließen. Demnach soll ein Beratungszentrum Städte, Gemeinden und Landkreise dabei unterstützen, individuelle Anpassungspläne zu entwickeln. Zudem solle es ein Förderprogramm mit dem Titel "Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel" Kommunen ermöglichen, lokale Anpassungsmanager zu beschäftigen. "Die Folgen des Klimawandels machen vor allem den Kommunen zu schaffen", sagte Schulze den Funke-Zeitungen. Dabei sei jede Kommune anders betroffen, und jede solle die Klimaanpassung umsetzen, die zu ihr passe.