Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 33 Minuten
  • Nikkei 225

    30.449,13
    +125,79 (+0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    34.751,32
    -63,07 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    40.613,41
    -552,73 (-1,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.225,29
    -8,00 (-0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.181,92
    +20,39 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.473,75
    -6,95 (-0,16%)
     

Kohle wichtigster Energieträger für Stromerzeugung im ersten Halbjahr 2021

·Lesedauer: 1 Min.
Kohlekraftwerk (AFP/Ina FASSBENDER)

Im ersten Halbjahr 2021 stammte der ins deutsche Stromnetz eingespeiste Strom vor allem aus konventionellen Energieträgern. Wichtigster Energieträger sei die Kohle gewesen, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit. Im ersten Halbjahr 2020 sei es noch die Windkraft gewesen - im Frühling dieses Jahres habe es aber weniger Wind gegeben.

Die Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern stieg demnach um 20,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und machte einen Anteil von 56 Prozent an der gesamten Stromerzeugung aus. Insgesamt seien in den ersten sechs Monaten des Jahres 258,9 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt worden und damit vier Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2020.

smb/ilo

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.