Deutsche Märkte geschlossen

Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: Heinz Hermann Thiele, Thomas Enders und Theodor Weimer neu für den Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG vorgeschlagen

DGAP-News: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges/Personalie
07.05.2020 / 12:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Heinz Hermann Thiele, Thomas Enders und Theodor Weimer neu für den Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG vorgeschlagen

München, 7. Mai 2020 - Der Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG hat in seiner heutigen Sitzung über die Nachbesetzung von drei Anteilseignervertretern im Aufsichtsrat beraten und entschieden. Der Aufsichtsrat schlägt Heinz Hermann Thiele, Dr. Thomas Enders und Dr. Theodor Weimer als Kandidaten zur Wahl durch die diesjährige Hauptversammlung vor.

Dieser Schritt ist durch das vorzeitige Ausscheiden von Dr. Wolfram Mörsdorf, Wolfgang Tölsner und Georg Weiberg möglich geworden, deren Amtszeit mit der Hauptversammlung im Jahr 2021 geendet hätte; sie bleiben dem Unternehmen beratend bis zur Jahresmitte 2021 verbunden.

Prof. Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Knorr-Bremse AG: "Ich danke Herrn Dr. Mörsdorf, Herrn Tölsner und Herrn Weiberg für ihr Engagement und die langjährige Begleitung der Knorr-Bremse AG. Sie waren und sind mit ihrer fachlichen Expertise eine große Bereicherung für den Aufsichtsrat."

Heinz Hermann Thiele verfügt durch eine 50-jährige Erfahrung beim Aufbau des Knorr-Bremse Konzerns über größte unternehmerische Kompetenz sowie über umfassende weltweite Markt- und Produktkenntnisse. Er hat das Unternehmen in den vergangenen Jahrzehnten erfolgreich aufgebaut und zu einem der erfolgreichsten Familienunternehmen Deutschlands mit Weltgeltung gemacht. Mit rund 70% ist er größter Anteilseigner von Knorr-Bremse. "Wir sind dankbar, dass er uns mit dieser Erfahrung in der schwierigen Phase der Corona-Pandemie begleitet", so Prof. Dr. Klaus Mangold. Der Beratervertrag mit der Knorr-Bremse AG wird vorzeitig zum 30.06.2020 aufgelöst.

Dr. Thomas Enders (61) war von 2012 bis 2019 Vorstandsvorsitzender der Airbus SE. Er ist Mitglied des Board of Directors der Linde plc. und Mitglied des Aufsichtsrats der Deutsche Lufthansa AG. Zugleich ist er Präsident der Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Herr Enders verfügt über eine hohe internationale Expertise im Bereich komplexer Industrien in einer breiten globalen Wertschöpfungskette.

Dr. Theodor Weimer (60) ist seit Januar 2018 Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG. Von 2009 bis Ende 2017 leitete er die HypoVereinsbank/UniCredit Bank AG in München. Im Aufsichtsrat der Knorr-Bremse AG wird er seine fundierten Kenntnisse der internationalen Finanz- und Kapitalmärkte einbringen.

"Knorr-Bremse ist ein internationaler Hightech-Konzern, der in Branchen mit hohem Wachstumspotential agiert. Das Unternehmen verfügt über ein außergewöhnliches, innovatives Portfolio und ist auf eine weitere positive Entwicklung in der Zukunft ausgerichtet. Mit seinem robusten und widerstandsfähigen Geschäftsmodell sind wir gut für die wirtschaftlichen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie gerüstet", so Prof. Dr. Klaus Mangold. "Mit den neuen Aufsichtsratsmitgliedern stärken wir die internationale industrielle und Finanzkompetenz im Aufsichtsrat von Knorr-Bremse."

 

Über Knorr-Bremse
Knorr-Bremse (ISIN: DE000KBX1006, Tickersymbol: KBX)
ist Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter sicherheitskritischer Subsysteme für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Die Produkte von Knorr-Bremse leisten weltweit einen maßgeblichen Beitrag zu mehr Sicherheit und Energieeffizienz auf Schienen und Straßen. Rund 29.000 Mitarbeiter an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern setzen sich mit Kompetenz und Motivation ein, um Kunden weltweit mit Produkten und Dienstleistungen zufriedenzustellen. Im Jahr 2019 erwirtschaftete Knorr-Bremse in seinen beiden Geschäftsdivisionen weltweit einen Umsatz von 6,9 Mrd. EUR. Seit mehr als 115 Jahren treibt das Unternehmen als Innovator in seinen Branchen Entwicklungen in den Mobilitäts- und Transporttechnologien voran und hat einen Vorsprung im Bereich der vernetzten Systemlösungen. Knorr-Bremse ist einer der erfolgreichsten deutschen Industriekonzerne und profitiert von den wichtigen globalen Megatrends: Urbanisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mobilität.

Medienkontakt: Alexandra Bufe
Tel.: +49 89 3547 1402 / +49 170 7043786, Email: alexandra.bufe@knorr-bremse.com



07.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft
Moosacher Str. 80
80809 München
Deutschland
Telefon: +49 89 3547 0
E-Mail: info@knorr-bremse.com
Internet: www.knorr-bremse.com
ISIN: DE000KBX1006
WKN: KBX100
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wiener Börse (Dritter Markt (MTF))
EQS News ID: 1038537


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this