Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.276,35
    -237,64 (-1,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

"Viel zu spät": Zverev lässt CL-Finale aus - Nadal aber kommt

"Viel zu spät": Zverev lässt CL-Finale aus - Nadal aber kommt
"Viel zu spät": Zverev lässt CL-Finale aus - Nadal aber kommt

Tennis-Star Rafael Nadal wurde im Stade de France in Paris beim Champions-League-Finale gesichtet. Bereits im Vorfeld kündigte der Spanier an, dem Event vor Ort beizuwohnen.

Als der 35-Jährige auf den Leinwänden im Stadion eingeblendet wurde, brandete beim Publikum Applaus auf.

Der Deutsche Alexander Zverev, der ebenso wie Nadal im Achtelfinale der French Open steht, verzichtete dagegen auf einen Besuch.

„Ich spiele hier einen Grand Slam und werde am nächsten Tag spielen. Das wird bis Mitternacht gehen, das ist viel zu spät“, so Zverev.

Dennoch drückt der Hamburger dem englischen Fußball-Traditionsverein FC Liverpool die Daumen für das Finale gegen Real Madrid.

Zverev hofft auf Liverpool-Erfolg

„Das sind beide nicht meine Mannschaften, aber wenn ich jetzt wählen müsste, dann würde ich um einen Zentimeter Liverpool wählen, weil ich einfach so ein riesen Klopp-Fan bin“, sagte Zverev nach seinem Achtelfinal-Einzug bei den French Open bei Eurosport.

Für den 25-Jährigen wäre der Erfolg der Reds ein verdienter Lohn für eine herausragende Saison. „Die haben die Premier League nicht gewonnen, und ich finde, das haben sie sich in diesem Jahr wirklich verdient. Deswegen gönne ich ihm einfach die Champions League“, sagte Zverev. Liverpool hat im Meisterschaftsrennen nur einen Punkt hinter Manchester City Platz zwei belegt, dafür aber den FA Cup und den Liga-Pokal gewonnen.

---

Mit Sport-Informationsdienst

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.