Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    12.567,05
    -103,43 (-0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.455,91
    -28,57 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • Gold

    1.722,90
    -7,60 (-0,44%)
     
  • EUR/USD

    0,9949
    -0,0037 (-0,37%)
     
  • BTC-EUR

    20.268,83
    +118,99 (+0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    456,52
    +11,09 (+2,49%)
     
  • Öl (Brent)

    86,21
    -0,31 (-0,36%)
     
  • MDAX

    23.184,01
    -314,79 (-1,34%)
     
  • TecDAX

    2.818,16
    -13,32 (-0,47%)
     
  • SDAX

    10.939,51
    -107,80 (-0,98%)
     
  • Nikkei 225

    27.120,53
    +128,32 (+0,48%)
     
  • FTSE 100

    7.003,19
    -83,27 (-1,18%)
     
  • CAC 40

    5.998,61
    -41,08 (-0,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     

Klettern: EM-Gold für Jakob Schubert in der Kombination

Klettern: EM-Gold für Jakob Schubert in der Kombination
Klettern: EM-Gold für Jakob Schubert in der Kombination

Der Olympia-Dritte Jakob Schubert aus Österreich hat zum Abschluss der Kletterwettbewerbe bei den European Championships in München Gold im der neuen olympischen Kombination gewonnen. Im Zweikampf aus Bouldern und Lead setzte sich der mehrfache Weltmeister mit 175,6 Punkten vor Lead-Europameister Adam Ondra aus Tschechien (170,8) und Olympiasieger Alberto Gines Lopez aus Spanien (151,7) durch.

Die deutschen Top-Kletterer Alexander Megos und Yannick Flohe hatten sich nicht für das Kombinationsfinale der besten acht Kletterer qualifizieren können. In der Gesamtwertung aus den beiden Einzel-Wettbewerben belegten sie die Ränge neun und zehn.

Hannah Meul verpasst ihre zweite Medaille nur knapp

Am Vortag hatte Hannah Meul in der Kombination als als Vierte eine zweite Medaille knapp verfehlt. Zuvor war sie im Bouldern zu Silber geklettert. Ihre Medaille blieb die einzige für die Mannschaft des Deutschen Alpenvereins (DAV) in den acht EM-Wettbewerben.

Die neue Form der Kombination ist neben dem Speed-Klettern ab Paris 2024 die zweite olympische Disziplin. Daher zeigte sich DAV-Sportdirektor Martin Veith auch „ein bisschen enttäuscht“, dass im Kombi-Finale der Männer keine Deutschen standen. Er betonte aber auch: Die Zielsetzung für München „haben wir erreicht“.