Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 14 Minuten
  • Nikkei 225

    23.482,80
    -33,79 (-0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,13 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    11.087,38
    +34,36 (+0,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    263,88
    +2,42 (+0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     
  • S&P 500

    3.465,39
    +11,90 (+0,34%)
     

Klarer Biden-Sieg als optimistisches Szenario für Aktien gesehen

Justina Lee
·Lesedauer: 3 Min.

(Bloomberg) -- Der Vorsprung von Joe Biden in den Umfragen zu den amerikanischen Präsidentschaftswahlen wächst, während die Kampagne von Präsident Donald Trump unter seiner Viruserkrankung leidet. Vor diesem Hintergund halten es Anlagestrategen für weniger wahrscheinlich, dass es zu einer Hängepartie beim Wahlergebnis kommen könnte.

Ein klarer Sieg der Demokraten könnte helfen, einen langen und chaotischen Rechtsstreit zu vermeiden und den nervösen Märkten Sicherheit geben, sagen Strategen von Banken von Citigroup Inc. bis JPMorgan Chase & Co.

Am Montag stieg der S&P 500 um 1,8%, sichere Häfen wie Anleihen verzeichneten Kursverluste und der Greenback gab nach.

“Die Umfragen verändern sich von einer knappen Wahl und längerer Unsicherheit in Richtung zu einem dominanten Biden und einer klaren Nachfolge”, sagt Peter Rosenstreich, Leiter Marktstrategie bei Swissquote Bank SA. “Das reduziert die Unsicherheit und erhöht den Risikoappetit.”

Verunsicherung nimmt ab

Eine am Sonntag veröffentliche Umfrage - zwischen der Debatte am Dienstag und der Nachricht vom Freitag über die Infektion des Präsidenten - kam zu dem Schluss, dass Bidens landesweiter Vorsprung auf 14 Punkte gestiegen ist, von 8 vor der Debatte. Biden hat auch zwei Rekorde für monatliche Wahlkampfspenden im August und September aufgestellt, womit er genügend Mittel hat, um Trump in den Medien zu dominieren.

“Die Märkte scheinen eine geringere Wahrscheinlichkeit einer anhaltenden Unsicherheit nach dem 3. November zu sehen”, schrieben die Strategen von Barclays Plc, Ajay Rajadhyaksha und Shawn Golhar, in einer Notiz am Sonntag. “Angesichts der Tatsache, dass Biden in den meisten Umfragen die Nase vorn hatte, deutet dies darauf hin, dass die Märkte seinem Sieg eine etwas höhere Wahrscheinlichkeit und einem knappen und umstrittenen Ergebnis eine etwas geringere Wahrscheinlichkeit einräumen.”

Als Beispiel für den Risikoappetit verweisen die Barclays-Strategen auf Währungspaare wie den australischen Dollar gegenüber dem Yen. Die implizite 1-Monats-Volatilität fiel nach der Präsidentendebatte auf den niedrigsten Stand seit Wochen. Sie hat sich seitdem etwas erholt, bleibt aber unter dem 200-Tages-Durchschnitt.

Der Dollar-neutrale Biden-Währungskorb der Bank ist in den letzten Tagen ebenfalls gestiegen, ein Zeichen für das wachsende Vertrauen in die Aussichten des ehemaligen Vizepräsidenten.

Auf dem Wettmarkt PredictIt liegt die Chance auf einen Biden-Sieg bei 64%, ein winziger Rückgang von einem Höchststand von 66% am Tag vor der Bekanntgabe von Trumps positivem Test. Eine Long-Short-Strategie von Nomura Holdings Inc. und Wolfe Research, die auf einen Triumph von Biden setzt, hat sich seit dem Erreichen eines Rekordhochs am Donnerstag kaum verändert.

Diese Zuversicht in Verbindung mit einer anhaltenden Konjunkturerholung wird dazu beitragen, die Aktienmärkte zu stützen - und laut Evercore ISI möglicherweise sogar zu einer Umschichtung in risikoreichere Aktien führen.

“Die Verabschiedung des Fiskalpakets 4 sowie ein demokratischer Erdrutschsieg wären kurzfristig eine bedeutende Unterstützung für Substanzwerte und zyklische Aktien”, schrieben Strategen um Dennis Debusschere in einer Notiz am Sonntag.

Überschrift des Artikels im Original:A Clear-Cut Biden Win Is Emerging as a Bull Case for Stocks

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.