Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 20 Minuten
  • DAX

    13.760,43
    -27,30 (-0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.584,71
    -14,84 (-0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.832,90
    +3,00 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,2073
    -0,0012 (-0,0966%)
     
  • BTC-EUR

    30.179,93
    +296,42 (+0,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    705,93
    -29,21 (-3,97%)
     
  • Öl (Brent)

    52,22
    -0,14 (-0,27%)
     
  • MDAX

    31.005,16
    -30,76 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.265,19
    +2,78 (+0,09%)
     
  • SDAX

    15.003,55
    -45,25 (-0,30%)
     
  • Nikkei 225

    28.242,21
    -276,97 (-0,97%)
     
  • FTSE 100

    6.725,69
    -10,02 (-0,15%)
     
  • CAC 40

    5.585,72
    -25,97 (-0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Klöckner stellt neue Umfragedaten zu Bio-Lebensmitteln vor

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bio-Lebensmittel sind in den Supermärkten seit Jahren stärker gefragt - geht das so weiter? Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) stellt am Freitag in Berlin (10 Uhr) neue Umfragedaten zum Verbraucherverhalten vor. Generell oft "bio" gekauft werden vor allem Eier, Obst und Gemüse - seltener etwa Nudeln, Reis, Getränke und Süßwaren, wie aus der Studie im vergangenen Jahr hervorging.

Bei den Bauern legt der Ökolandbau weiter zu. Der Anteil an der gesamten Agrarfläche Deutschlands stieg 2019 auf 9,7 Prozent - erklärtes Ziel der Bundesregierung sind 20 Prozent bis 2030. Der Bauernverband sieht Chancen, wenn Höfe umstellen - zumal der deutsche Bio-Markt 2020 wohl um fast 20 Prozent auf rund 14 Milliarden Euro gewachsen sein dürfte.