Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.589,77
    +737,24 (+2,18%)
     
  • BTC-EUR

    16.425,11
    +486,36 (+3,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    406,06
    +5,37 (+1,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.468,00
    +484,22 (+4,41%)
     
  • S&P 500

    4.080,11
    +122,48 (+3,09%)
     

Klöckner & Co SE trotz herausfordernder Rahmenbedingungen mit sehr starkem Ergebnis in den ersten neun Monaten 2022

EQS-News: Klöckner & Co SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
Klöckner & Co SE trotz herausfordernder Rahmenbedingungen mit sehr starkem Ergebnis in den ersten neun Monaten 2022
03.11.2022 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Operatives Neunmonatsergebnis (EBITDA) von 439 Mio. € vor wesentlichen Sondereffekten (9M 2021: 678 Mio. €)

  • Positiver Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit in Höhe von 164 Mio. € in den ersten neun Monaten durch diszipliniertes Net-Working-Capital-Management und aktive Bestandsreduktion

  • Konzernergebnis von 301 Mio. € in den ersten neun Monaten 2022 (9M 2021: 490 Mio. €)

  • Weitere Fortschritte bei der erfolgreichen Umsetzung der Strategie durch Einführung von Nexigen® als Dachmarke für nachhaltige Kundenlösungen sowie bei der weiteren Digitalisierung und Automatisierung des Geschäfts

  • EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von rund 400 Mio. € sowie positiver Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit in außergewöhnlicher Höhe für das Gesamtjahr 2022 erwartet

Duisburg, 3. November 2022 – In den ersten neun Monaten 2022 ist der Umsatz von Klöckner & Co im Wesentlichen aufgrund höherer Stahl- und Metallpreise sehr deutlich um 36,5 % auf 7,4 Mrd. € gestiegen (9M 2021: 5,4 Mrd. €). Das um wesentliche Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) betrug 439 Mio. € (9M 2021: 678 Mio. €). Einschließlich wesentlicher Sondereffekte betrug das EBITDA in den ersten neun Monaten des Jahres sogar 493 Mio. € (9M 2021: 691 Mio. €). Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit war mit 164 Mio. € in den ersten neun Monaten deutlich positiv (9M 2021: 76 Mio. €). Grund dafür waren ein diszipliniertes Net-Working-Capital-Management und eine aktiv forcierte Bestandsreduktion zum Ende des Berichtszeitraums. Das Konzernergebnis lag infolgedessen bei 301 Mio. € (9M 2021: 490 Mio. €). Das Ergebnis je Aktie betrug entsprechend 2,96 € nach 4,84 € im Vergleichszeitraum.

Guido Kerkhoff, Vorsitzender des Vorstands der Klöckner & Co SE: „Trotz des herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds haben wir unsere Strategie weiter konsequent verfolgt und wichtige Meilensteine erreicht. Mit dem Start von Nexigen®, unserer neuen Marke für CO2-reduzierte Produkte und Dienstleistungen, unterstreichen wir unsere Ambition als Pionier einer nachhaltigen Stahlindustrie. Nachdem wir als digitaler Vorreiter bereits ein wichtiges Zukunftsfeld unserer Branche besetzt haben, festigen wir so weiter unsere Position als verlässlicher Partner an der Seite unserer Kunden.“

Weitere Fortschritte bei der Umsetzung der Konzernstrategie „Klöckner & Co 2025: Leveraging Strengths“

Der Aufbau nachhaltiger Geschäftsmodelle ist zentraler Bestandteil der Strategie. Um das ganzheitliche Angebot nachhaltiger Kundenlösungen zu bündeln, hat Klöckner & Co Nexigen® eingeführt. Mit Nexigen® konzentriert das Unternehmen gruppenweit sein Angebot an nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen und bietet transparente, CO2-reduzierte Lösungen in den Bereichen Werkstoffe, Anarbeitung und Logistik an. Zusätzlich zum wachsenden Angebot an CO2-reduzierten Stahl- und Metallprodukten sowie Logistik und Zirkularitätslösungen bietet Klöckner & Co umfassende Beratungsleistungen im Bereich nachhaltige Produkte und Dienstleistungen (Sustainability Advisory Services) an. Damit unterstützt das Unternehmen seine Kunden beim Aufbau nachhaltiger Lieferketten und ermöglicht ihnen vollständige Transparenz über ihren CO2-Fußabdruck. Dafür investiert Klöckner & Co in die Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat bereits 700 Vertriebsmitarbeitende für die Beratung zu und den Verkauf von nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen qualifiziert.

Zum Start von Nexigen® hat die deutsche Tochtergesellschaft Becker Stahl-Service bereits erste Mengen CO2-reduzierten Stahl an die langjährige Kundin Mercedes-Benz AG geliefert. Hierbei handelte es sich um Stahl, der in der Klöckner & Co-eigenen Kategorisierung für transparente CO2-Emissionen der Kategorie „Pro“ entspricht. Die Einführung von Nexigen® war für Klöckner & Co ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Vorreiter einer nachhaltigen Stahlindustrie. Das Unternehmen etabliert sich so weiter als führende digitale One-Stop-Shop-Plattform für Stahl, andere Werkstoffe, Ausrüstung und Anarbeitungsdienstleistungen in Europa und Amerika.

Klöckner & Co hat die Transformation im Hinblick auf Digitalisierung und Automatisierung im Konzern in Richtung „Zero Touch“ weiter vorangetrieben. Die KI-basierte Applikation Kloeckner Assistant wurde um eine weitere Kernfunktion erweitert und ist nun in der Lage, neben PDF-Dateien auch Text-E-Mails automatisiert auszulesen und zu verarbeiten. Das neue Feature wurde bereits in der deutschen Landesorganisation erfolgreich eingeführt und wird sukzessive in weiteren Ländern ausgerollt. Die über den Kloeckner Assistant automatisiert abgewickelten Umsätze betrugen im Berichtszeitraum über eine Milliarde Euro. Daran zeigt sich die Bedeutung des Kloeckner Assistant bei der automatisierten Angebots- und Auftragsbearbeitung. Insgesamt belief sich der Anteil des über digitale Kanäle erzielten Konzernumsatzes im dritten Quartal mit 43 % (Q3 2021: 46 %) weiterhin auf einem hohen Niveau.

Ausblick

Im vierten Quartal rechnet Klöckner & Co im Vergleich zum Vorquartal bei Absatz und Umsatz mit einem saisonal sowie preisbedingten deutlichen Rückgang. Aufgrund der signifikanten Stahlpreiskorrektur, der aktiven Bestandsreduktion vor dem Hintergrund des makroökonomischen Umfelds sowie der Bestandsabschreibungen erwartet das Unternehmen für 2022 ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von rund 400 Mio. €. Ferner prognostiziert Klöckner & Co für 2022 einen positiven Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit in außergewöhnlicher Höhe. Darüber hinaus wurden in den ersten neun Monaten bereits positive wesentliche Sondereffekte in Höhe von 54 Mio. € realisiert.

Über Klöckner & Co:

Klöckner & Co ist weltweit einer der größten produzentenunabhängigen Stahl- und Metalldistributoren und eines der führenden Stahl-Service-Unternehmen. Über sein Distributions- und Servicenetzwerk mit rund 140 Standorten in 13 Ländern bedient Klöckner & Co über 100.000 Kunden. Aktuell beschäftigt der Konzern rund 7.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2021 erwirtschaftete Klöckner & Co einen Umsatz von rund 7,4 Mrd. €. Mit dem Ausbau seines Portfolios an CO2-reduzierten Werkstoffen, Service- und Logistikleistungen unter der neuen Dachmarke Nexigen® unterstreicht das Unternehmen seine Ambition als Pionier einer nachhaltigen Stahlindustrie. Gleichzeitig hat sich Klöckner & Co als Vorreiter der digitalen Transformation in der Stahlindustrie zum Ziel gesetzt, seine Liefer- und Servicekette zu digitalisieren und weitgehend zu automatisieren. So möchte sich das Unternehmen zur führenden digitalen One-Stop-Shop-Plattform für Stahl, andere Werkstoffe, Ausrüstung und Anarbeitungsdienstleistungen in Europa und Amerika entwickeln.

Die Aktien der Klöckner & Co SE sind an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel im Regulierten Markt mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Die Klöckner & Co-Aktie ist im SDAX®-Index der Deutschen Börse gelistet.

ISIN: DE000KC01000; WKN: KC0100; Common Code: 025808576

Kontakt zu Klöckner & Co SE:

Presse

Christian Pokropp – Pressesprecher

Head of Corporate Communications |

Head of Group HR

Telefon: +49 203 307-2050

E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com

Investoren

Felix Schmitz

Head of Investor Relations |

Head of Strategic Sustainability

Telefon: +49 203 307-2295

E-Mail: felix.schmitz@kloeckner.com


03.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Klöckner & Co SE

Am Silberpalais 1

47057 Duisburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)203 / 307-0

Fax:

+49 (0)203 / 307-5000

E-Mail:

info@kloeckner.com

Internet:

www.kloeckner.com

ISIN:

DE000KC01000

WKN:

KC0100

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1477903


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this