Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 16 Minute

Kion kann gedämpfte Erwartungen leicht übertreffen - Prognose bleibt ausgesetzt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Gabelstapler-Hersteller Kion <DE000KGX8881> blickt nach einem erwartungsgemäß schwachen ersten Quartal weiter ungewiss auf das Gesamtjahr. Es bestünden erhebliche Unsicherheiten in der Beurteilung der Geschäftsentwicklung des Konzerns für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres, teilte der Konzern am Donnerstag in Frankfurt mit. Wegen der andauernden Unsicherheiten in den Beschaffungsmärkten, die sich durch den Krieg in der Ukraine sowie durch erneute Corona-Lockdowns insbesondere in China massiv verstärkt hätten, hatte das Management bereits Anfang April die Jahresprognose zurückgezogen. "Trotz dieser Umstände konnten wir dank anhaltender Nachfrage Auftragseingang und Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern", kommentierte Kion-Chef Rob Smith am Donnerstag das erste Quartal. Der Konzern übertraf sowohl beim Umsatz und Auftragseingang, als auch beim bereinigt operativen und Nettoergebnis die nach der im April herausgegebenen Gewinnwarnung gedämpften Erwartungen der Analysten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.