Deutsche Märkte schließen in 25 Minuten

Kim Kardashian trägt ein Kleid, das ihr eigenes Gesicht zeigt

Anna Rinderspacher
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Als Kim Kardashian im Oktober ihren 40. Geburtstag mit einer Mega-Party feierte, hielten das viele Fans und Follower für unangebracht und egoistisch. Da hatten sie aber noch nicht das Kleid gesehen, das Kim zum Foto-Shooting ihrer Birthday Collection trug – und welches die Vorwürfe, sie sei vielleicht ein klein wenig zu sehr in sich selbst verliebt, nicht gerade ausräumt…

Kim Kardashian liebt das Rampenlicht – und offensichtlich auch ihr eigenes Gesicht. (Bild: Getty Images)
Kim Kardashian liebt das Rampenlicht – und offensichtlich auch ihr eigenes Gesicht. (Bild: Getty Images)

Im Oktober feierte Kim Kardashian West ihren 40. Geburtstag nicht etwa im kleinen privaten Kreis mit ihren engsten Freunden. Sie ließ hunderte Gäste auf eine Privatinsel einfliegen – und zelebrierte den besonderen Tag genauso luxuriös, wie man es zu normalen Zeiten vom superreichen Kardashian-Clan eben erwarten würde.

Kim Kardashian: Sie besuchte einen zum Tode Verurteilten

Da wir aber nicht in normalen Zeiten leben, störten sich zahlreiche Follower nicht nur an der Tatsache, dass das Geld für dieses Event wahrscheinlich noch schneller floss als der Champagner. Sondern auch an der Art und Weise, wie Kardashian ihre Fotos auf Twitter kommentierte: "Ich denke, vor COVID hat keiner von uns wirklich wertgeschätzt, welch simpler Luxus es war, zu reisen und zusammen mit der Familie und Freunden Zeit in einer sicheren Umgebung zu verbringen."

"Was genau hat sie denn getan, um es zu verdienen, mitten in einer Pandemie reich zu sein und es anderen Leuten auch noch unter die Nase zu reiben?", war nur einer der entrüsteten Kommentare, die sich in Rekordzeit unter dem Post anhäuften:

Egoismus, Dekadenz und keinerlei Empathie für Menschen, die finanziell und gesundheitlich unter der Corona-Pandemie leiden – das waren die Vorwürfe, denen sich Kim Kardashian nach ihrem Post ausgesetzt fühlte. Diese Liste dürfte sich nun um einen neuen Punkt erweitern: Selbstverliebtheit. Denn vor ihrem Party-Ausflug zur Insel hielt Kardashian noch ein Foto-Shooting ab, in dem sie die neue Make-up-Palette ihres Labels KKW Beauty bewarb:

Kim Kardashian zeigt viel Haut – doch der Hingucker sind ihre Haare

Mit diesem Post gewährte sie ihren Instagram-Followern nun einen Blick hinter die Kulissen des Foto-Shootings – und Einblicke in ihre Selbstwahrnehmung. Denn das "Minikleid", das sie zu diesem Anlass trug, zeigt ihr eigenes Gesicht im XL-Format. "Birthday Collection Shoot. Ich habe diesen Tag geliebt!", schreibt Kardashian unter den Post, der einige Follower etwas irritiert und überrascht zurücklässt.

Nur eines von über 400 Fotos von Kim Kardashian, die es in dem Bildband "Selfish" zu sehen gibt. (Bild: Amazon / Universe)
Nur eines von über 400 Fotos von Kim Kardashian, die es in dem Bildband "Selfish" zu sehen gibt. (Bild: Amazon / Universe)

Doch schockieren kann Kardashian damit niemanden mehr: Mit "Selfish" hat sie schließlich schon einen ganzen Bildband veröffentlich, in dem sich auf über 400 Seiten ein Kardashian-Selfie an das nächste reiht.

VIDEO: Kim Kardashian West - So pompös feierte sie ihren Geburtstag