Deutsche Märkte öffnen in 27 Minuten
  • Nikkei 225

    27.116,11
    -195,19 (-0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    29.926,94
    -346,93 (-1,15%)
     
  • BTC-EUR

    20.344,70
    -496,61 (-2,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    452,79
    -10,33 (-2,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.073,31
    -75,33 (-0,68%)
     
  • S&P 500

    3.744,52
    -38,76 (-1,02%)
     

Kim Gloss sieht immer gut aus: Mit Make-Up in den Kreißsaal

Ex-DSDS-Star Kim Gloss (29) würde sich ungern ohne Make-Up zeigen und so verwundert es nicht, dass sie auch zum Eyeliner griff, als sich ihre kleine Tochter anmeldete.

Geschminkt zur Geburt

Vor nicht ganz vier Wochen brachte die Hamburgerin die Kleine zur Welt, und auch da war sie wie aus dem Ei gepellt. "Mein Aussehen ist mir sehr wichtig, ich bin auch geschminkt zum Kaiserschnitt gegangen", verriet die zweifache Mutter im Gespräch mit Annika Lau bei 'Gala-TV'. Da runzeln einige die Stirn, aber der Star ist schließlich Chefin einer eigenen Beauty-Linie. "Das ist mein eigenes Baby und ich produziere alles in Deutschland. Schritt für Schritt hab ich mir das aufgebaut", betonte sie stolz. Damit bewahre sie sich ihre eigene finanzielle Unabhängigkeit und kommt auch raus aus dem Haus: "Ich könnte niemals komplett von meinem Mann abhängig sein. Ich könnte jetzt auch nicht die ganze Zeit zuhause sein."

Kim Gloss verrät Namen ihrer Tochter

Zusammen mit ihrem Mann Alexander Beliaikin lebt sie in einer Patchwork-Familie. Aus ihrer Beziehung mit Rocco Stark stammt die neunjährige Amelia und ihr Gatte brachte einen zehnjährigen Sohn in die Ehe. Beide Kinder sind bei der Betreuung ihrer kleinen Schwester involviert. "Die Kids müssen helfen und ich bin froh, dass sie uns so unterstützen", lobte der Realitystar seinen Nachwuchs. Das Paar ließ sich Zeit, bis es den Namen der Kleinen verriet. Auf YouTube und Instagram veröffentlichten die beiden ein Foto von sich und der neuen Erdenbürgerin: "Ich möchte mich einmal vorstellen - mein Name ist Golda."

Und obwohl sich zurzeit viele um die Kleine dreht, will die Unternehmerin nach wie vor ihre eigenen Bedürfnisse nicht ausschließlich hintenan stellen. Denn wenn es Kim Gloss gut geht, profitiert auch der Nachwuchs.

Bild: Carsten Koall/picture-alliance/Cover Images