Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.232,80
    -290,75 (-0,74%)
     
  • Dow Jones 30

    37.735,11
    -248,13 (-0,65%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.888,48
    -674,67 (-1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.885,02
    -290,08 (-1,79%)
     
  • S&P 500

    5.061,82
    -61,59 (-1,20%)
     

Der KI-Boom hat viele Profiteure: Doch diese brandheiße Tech-Aktie habe ich dabei erst seit Kurzem auf dem Schirm!

Ein IT-Spezialist steht mit einem Laptop in der Hand in einem Rechenzentrum voller Server
Ein IT-Spezialist steht mit einem Laptop in der Hand in einem Rechenzentrum voller Server

Die künstliche Intelligenz kann man ohne Umschweife sicherlich als regelrechten Boom bezeichnen. Was man auch daran erkennt, dass jede Aktie, die man irgendwie mit dem Thema KI in Zusammenhang bringen kann, an der Börse nicht lange unbeachtet bleibt.

Und so ist es mir auch ein Rätsel, dass ich in dieser Angelegenheit den US-Computerkonzern Dell Technologies (WKN: A2N6WP) bis jetzt überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Doch dies hat sich geändert, nachdem das Technologie-Unternehmen Anfang März seine Jahresergebnisse präsentiert hatte.

KI als treibende Kraft

Ich möchte an dieser Stelle vorausschicken, dass die Zahlen für das bei Dell bereits am 02.02.2024 abgelaufene Geschäftsjahr 2024 eigentlich nicht unbedingt als spektakulär zu bezeichnen sind. Man könnte sie mit einem gemeldeten Umsatzrückgang von 14 % sogar eher als unterdurchschnittlich ansehen. Wobei das operative Ergebnis um 10 % auf 5,2 Mrd. US-Dollar zurückgegangen ist.

WERBUNG

Interessant wird es aber meiner Ansicht nach, wenn wir uns das vierte Quartal aber einmal gesondert betrachten. Hier konnte der PC-Hersteller nämlich vom steigenden Interesse an KI profitieren. Was dazu führte, dass Dell mit 22,3 Mrd. US-Dollar höhere Umsatzerlöse vermelden konnte, als von der Wall Street erwartet wurden.

Maßgeblich dazu beigetragen haben dabei die KI-Serverbestellungen. Diese waren im Vergleich zum dritten Quartal des Geschäftsjahres um sage und schreibe 40 % angestiegen. Damit beläuft sich der Auftragsbestand für diese Produkte mittlerweile auf ein Volumen von 2,9 Mrd. US-Dollar.

Dell zeigt Zuversicht

Da das anhaltende Interesse an KI höchstwahrscheinlich die Nachfrage nach seinen Servern und Datenspeicherprodukten weiter ankurbeln sollte, ist das Dell-Management für das laufende Jahr durchaus optimistisch und geht davon aus, dass man in der Lage ist, wieder mit einem gewissen Wachstum zu glänzen.

Weiterhin ist das normale PC-Geschäft historisch gesehen aber wohl eher als zyklisch einzuschätzen. Aber es scheint fast so, als ob hier aus einem Tal nun wieder der Weg nach oben eingeschlagen werden könnte. Was also zusätzlich noch Gutes für ein Umsatz- und Gewinnwachstum verheißen könnte.

Die Experten von MarketScreener sehen dies wohl ähnlich. Denn sie attestieren Dell auch für dieses und das kommende Jahr einen Anstieg sowohl bei den Umsatzerlösen als auch beim operativen Gewinn. Das Ergebnis je Aktie (EPS) soll sich so von aktuell 4,36 US-Dollar bis zum Jahr 2026 auf dann 5,14 US-Dollar verbessern.

Wie verhält sich die Aktie?

Die Anteilsscheine von Dell konnten von den guten Aussichten rund um den KI-Boom profitieren und erreichten am Tag nach der Bekanntgabe der Jahreszahlen mit 124,59 US-Dollar (01.03.2024) ein neues Allzeithoch. Mittlerweile sind sie zwar wieder etwas zurückgekommen, notieren auf ihrem aktuellen Niveau von 107,00 US-Dollar (15.03.2024) aber immer noch 185 % höher als noch vor einem Jahr.

Dies birgt selbstverständlich auch immer so etwas wie ein gewisses Rückschlagpotenzial. Was die Dell-Aktie damit sicherlich zu einem relativ spekulativen Investment machen könnte. Aus Sicht ihrer Bewertung sollte meines Erachtens mit einem derzeitigen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 25 aber noch alles im grünen Bereich liegen.

Auch ist Dell anscheinend mittelfristig so zuversichtlich, dass man gerade die Ausschüttung um 20 % und damit signifikant erhöht hat. Die Jahresdividende steigt somit von 1,48 US-Dollar auf 1,78 US-Dollar je Aktie an. Was für die Dividendenrendite damit aktuell einen Wert von 1,66 % bedeutet.

Es ist sicherlich möglich, dass die Dell-Papiere nach ihrem fulminanten Anstieg erst einmal eine kleine Pause einlegen. Sollten aber die PC-Verkäufe wieder anziehen und vor allem auch der KI-Boom weiter anhalten, könnte ich mir für die Aktie des Computerkonzerns die nächsten Jahre eventuell durchaus noch weitere Höchststände vorstellen.

Der Artikel Der KI-Boom hat viele Profiteure: Doch diese brandheiße Tech-Aktie habe ich dabei erst seit Kurzem auf dem Schirm! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024