Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 41 Minuten
  • DAX

    13.779,87
    +85,36 (+0,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,93
    +19,88 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.336,67
    +27,16 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.802,70
    -4,50 (-0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,0302
    -0,0023 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    23.281,11
    -682,61 (-2,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    569,66
    -5,08 (-0,88%)
     
  • Öl (Brent)

    94,43
    +0,09 (+0,10%)
     
  • MDAX

    27.983,47
    +87,31 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.186,51
    -7,59 (-0,24%)
     
  • SDAX

    13.185,71
    -10,95 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.508,85
    +42,94 (+0,58%)
     
  • CAC 40

    6.576,73
    +32,06 (+0,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.779,91
    -74,89 (-0,58%)
     

KGV 8,8: Diese DAX-Aktie ist ein Schnapper

DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye

Eine DAX-Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von lediglich 8,8, defensiver Klasse und zuletzt sogar einem leichten, moderaten Wachstum? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Ist es aber nicht, denn es gibt eine Aktie, die genau das zu bieten hat.

Fresenius (WKN: 578560): Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 29,14 Euro und dem 2021er-Ergebnis je Aktie von über 3,30 Euro liegt das KGV auf dieser Ebene. Aber es gibt mehr, was diese DAX-Aktie zu einem echten Schnapper macht. Sowohl bei der Bewertung als auch bei den Aussichten. Aber eben auch hinsichtlich der Qualität.

DAX-Aktie Fresenius: Neben KGV allgemein günstig bewertet!

Die DAX-Aktie Fresenius kommt also auf ein KGV von 8,8. Entscheidend ist es vermutlich zu sagen, dass das kein Wert ist, der von Sondereffekten herrührt. Nein, sondern die Historie mit ähnlich starken Werten zeigt: In einem normalen Geschäftsjahr sind solche Ergebnisse möglich. Die Bestmarke liegt sogar bei 3,65 Euro, was sogar noch etwas über diesem Wert liegt.

Aber auch andere Kennzahlen deuten auf eine Unterbewertung hin. Fresenius kommt gegenwärtig auf eine Dividendenrendite von über 3 % bei einem Ausschüttungsverhältnis von 28 %. Selbst eine Verdopplung der Dividende wäre leistbar, das Ausschüttungsverhältnis würde sich nur auf 56 % belaufen. Das ist eine starke Perspektive, zumal das Dividendenwachstum des Dividendenaristokraten sowieso stimmte.

Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 0,5 rundet die Bewertung dieser günstigen DAX-Aktie ab. Aber blicken wir neben dem KGV und anderer Kennzahlen auf andere Dinge. Zum Beispiel die weiteren Aussichten.

Ein Schnapper anhand der Aussichten!

Im Geschäftsjahr 2021 hat es ein moderates Ergebniswachstum bei der DAX-Aktie Fresenius gegeben. Das hat sich im ersten Jahresviertel fortgesetzt, wobei wir einen Anstieg des Ergebnisses je Aktie um 6 % auf 0,83 Euro gesehen haben. Geht die Tendenz weiter, so könnte sich ein moderates Wachstum fortsetzen.

Ebenfalls entscheidend: Im Ausblick spricht das Management von Fresenius für das laufende Jahr von einem währungsbereinigten Anstieg des Konzernergebnisses im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Ja, Wachstum dürfte daher möglich sein.

Aber auch gemessen an ihren inneren Werten scheint die DAX-Aktie jetzt preiswert für die Qualität zu sein. Zur Qualität gleich noch ein wenig mehr. Das Management plant jedoch, durch Umstrukturierungen von Helios, einer Fusion oder einem Teilverkauf diesen inneren Wert zu bergen. Zu zeigen, was in dem Gesamtkonzern steckt, könnte eine gute Strategie für Wertsteigerungen sein.

DAX-Aktie Fresenius: Qualität!

Die DAX-Aktie Fresenius besitzt jedoch auch eine Menge Qualität. Zwar nicht unbedingt eine saubere Bilanz, jedoch könnte das Ausschüttungsverhältnis dazu führen, dass das Management die freien Mittel in eine sauberere Bilanz investieren kann. Die Verschuldung ist hoch, aber ein lösbares Problem.

Aber bleiben wir bei der Qualität: Fresenius ist schließlich ein Dividendenaristokat, der in jedem Jahr ein deutliches Dividendenwachstum gezeigt hat. Zuletzt zum Beispiel um ca. 4,5 % im Jahresvergleich, wobei es historisch deutlich stärkere Zuwächse gegeben hat. Alles in allem: Eine starke Aktie zu einem günstigen Preis mit einem vertretbaren Risiko. Diese DAX-Aktie ist bei einem KGV von 8,5 nicht unattraktiv.

Der Artikel KGV 8,8: Diese DAX-Aktie ist ein Schnapper ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.