Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 50 Minuten

KGV unter 25 – diese 3 Qualitätsaktien sind jetzt wirklich günstig

günstige/billige Aktien
günstige/billige Aktien

Nach den teils extremen Kursrückgängen der letzten Wochen sind die Bewertungen bei vielen Aktien deutlich zurückgekommen. Die folgenden drei immer noch wachstumsstarken Qualitätsaktien werden mittlerweile jeweils zu einem KGV von unter 25 gehandelt (Stand: 29.05.22, gilt für alle Angaben). Gemessen an ihren weiterhin guten Zukunftsaussichten finde ich das günstig.

Bechtle

Bechtle (WKN: 515870) bezeichnet sich selbst als „IT-Zukunftspartner“ und hilft Unternehmen und Behörden dabei, ihre IT-Architektur zukunftsfähig aufzustellen. Dabei reicht das Leistungsspektrum von der Bereitstellung klassischer IT-Infrastruktur über die Beratung bei Cloud-Services bis zur Implementierung von Cybersicherheitslösungen.

Die Geschäfte laufen seit Jahren gut. Seit 2017 stieg der Umsatz um durchschnittlich 14 % pro Jahr, das EBIT um 19 % jährlich. Im ersten Quartal 2022 stieg der Umsatz um 7 %, das EBIT sogar um 21 % – trotz Lieferproblemen bei einigen IT-Komponenten. Dennoch fiel der Aktienkurs seit dem Allzeithoch im November 2021 um 40 %. Das KGV beträgt jetzt 23. Da ich von einer anhaltenden digitalen Transformation und damit von einer steigenden Nachfrage nach Unterstützung durch IT-Dienstleister ausgehe, finde ich die Aktie nicht zu teuer.

Netflix

Der Streaming-Marktführer Netflix (WKN: 552484) scheint sich in einer Krise zu befinden. Die Anzahl der Abonnenten sank im letzten Quartal und soll im aktuellen Quartal um 2 Mio. weiter zurückgehen. 150 Mitarbeiter werden entlassen. Der Aktienkurs stürzte seit dem Allzeithoch im November 2021 um 73 % ab.

Ich sehe die Situation jedoch deutlich entspannter. Seit Beginn der Coronapandemie beschleunigte sich das Abonnentenwachstum stark – es wurden ungefähr 19 Mio. neue Kunden gewonnen. Von den zuletzt über 221 Mio. Kunden gingen jetzt 0,1 % verloren. Der Umsatz stieg aufgrund von Preiserhöhungen dennoch um 10 %. Im nächsten Quartal soll der Kundenstamm um 1 % schrumpfen, der Umsatz auch hier mit 10 % weitersteigen.

Mittelfristig gehe ich von wieder steigenden Abonnentenzahlen aus. Denn Streaming ist weiterhin ein Megatrend und besonders der Markt außerhalb der USA und Europas scheint mir noch lange nicht gesättigt. Die Konkurrenz hat ohne Frage zugenommen, doch Netflix ist aus meiner Sicht immer noch führend. Laut Nielsen waren neun der zehn am häufigsten geschauten Streaming-Serien in 2021 in den USA von Netflix. Ich persönlich bin ein sehr zufriedener Netflix-Abonnent und würde ohne zu zögern den doppelten monatlichen Preis zahlen. Das KGV von 17 erscheint mir zu günstig.

PayPal Holdings

Auch bei PayPal Holdings (WKN: A14R7U) sieht die Situation oberflächlich betrachtet schlimm aus. Der Aktienkurs steht 72 % unter dem Allzeithoch und notiert damit tiefer als während der Corona-Krise. Während der Umsatz im ersten Quartal 2022 immerhin noch um 7 % stieg, ging der Nettogewinn um 54 % zurück.

Allerdings erhöhte sich das Bezahlvolumen ausgehend von den coronabedingt starken Zahlen des Vorjahres noch einmal um 13 %, die Anzahl der Kunden stieg um 9 %, obwohl sich das Ende der Zusammenarbeit mit eBay negativ auswirkt. Im Gesamtjahr soll der währungsbereinigte Umsatz um 11 bis 13 % steigen. Der Gewinn soll um 16 % sinken, da sich die Margen nach der Corona-Krise wieder normalisieren sollen. Bezogen auf diesen geringeren erwarteten Gewinn in 2022 beträgt das KGV 22.

Das erscheint mir günstig für das aus meiner Sicht führende Unternehmen im Bereich des digitalen Bezahlens. Dieser Markt soll laut MarketsandMarkets in den nächsten Jahren mit 15 % pro Jahr wachsen. Zusätzlich erschließt sich PayPal immer neue Bereiche wie digitale Wallets, Ratenkredite oder Sparkonten.

Bei allen drei Qualitätsunternehmen scheint mir der Markt derzeit zu pessimistisch zu sein. Ich sehe jeweils eine strahlende Zukunft – in die ich heute zu einem KGV von unter 25 investieren kann.

Der Artikel KGV unter 25 – diese 3 Qualitätsaktien sind jetzt wirklich günstig ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und PayPal Holdings und empfehlt eBay, sowie die folgenden Optionen: Short July 2022 $57.50 Call auf eBay. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.