Deutsche Märkte geschlossen

Die Kellogg-Aktie zahlt erneut 0,59 US-Dollar Dividende: Doch was gibt’s Anfang November?!

Ja, die Kellogg-Aktie (WKN: 853265) zahlt erneut 0,59 US-Dollar Dividende für ein Quartal. Das ist das Niveau, das wir als Foolishe Investoren bereits kennen. Eine Erhöhung der Ausschüttungssumme je Aktie hat es in diesem Quartal jedenfalls nicht gegeben.

Trotzdem kann die Kellogg-Aktie durchaus interessant sein. Mit derzeit 3,07 % Dividendenrendite ist die Aktie für einen defensiven Lebensmittelkonzern noch eher moderat bepreist. Auch mit Blick auf Pricing-Power, eine historisch starke Dividende und andere Peers sehen wir noch einen möglichen Discount. Aber das kann jeder mit sich selbst ausmachen.

Entscheidender ist für mich jedoch ein anderer Termin. Am 3. November dieses Jahres gibt es frische Quartalszahlen. Na, was das Management wohl hier für die Investoren mitbringt …?

Kellogg-Aktie: Das gibt’s neben der Dividende!

Wie wir mit Blick auf die Kellogg-Aktie festhalten können, gibt es eigentlich eine eher schwache Prognose. Das Management rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2022 mit einem Ergebniswachstum je Aktie von ca. 2 % im Jahresvergleich. Allerdings hat man im zweiten Vierteljahr die eigene Prognose zumindest leicht erhöht.

Zum Vergleich: Im zweiten Quartal hat es ein eigentlich deutlich stärkeres Wachstum gegeben. Kellogg kam hier auf ein Umsatzwachstum von 8,7 % auf 3,86 Mrd. US-Dollar. Organisch hat es ein Wachstum von 12,2 % in diesem Vierteljahr gegeben. Das Ergebnis je Aktie wuchs sogar um 3,5 % im Jahresvergleich auf bereinigter Basis. Neutrale Währungseffekte hätten sogar zu einem Ergebnisplus von 7,9 % innerhalb dieses Zeitraums geführt.

Bei der Kellogg-Aktie gibt es daher durchaus Raum, positiv zu überraschen. Allerdings sind es die Währungseffekte, die die Aktie derzeit noch im Zaum halten. Tendenziell zeigen die Erlöse und das bereinigte Ergebniswachstum jedoch eines: Pricing-Power und solide Zuwächse sind auf bereinigter Basis jedenfalls möglich.

Nicht zu teuer …

Für mich ist die Kellogg-Aktie auf dem jetzigen Kursniveau nicht zu teuer. Im Jahr 2022 sind die Anteilsscheine zwar solide gestiegen. Auf einem Aktienkurs von 76,79 US-Dollar liegt die Dividendenrendite jedoch bei den besagten 3,07 %. Gleichzeitig läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis (bereinigt) auf Basis des zweiten Vierteljahres bei 16,3. Das ist für mich jedenfalls nicht zu teuer für die defensive Klasse und die Qualität.

Jetzt gilt es für die Kellogg-Aktie jedoch genau das unter Beweis zu stellen. Pricing-Power sollte vorhanden sein, die in einem moderaten Wachstum resultiert und im Idealfall die Prognose gut erfüllen kann. Die Dividende? Ist derzeit eher ein schmückendes Beiwerk in einem unternehmensorientiert starken Mix.

Der Artikel Die Kellogg-Aktie zahlt erneut 0,59 US-Dollar Dividende: Doch was gibt’s Anfang November?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Kellogg. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022