Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.837,40
    +67,38 (+0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.936,57
    +22,44 (+0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    37.728,60
    -24,71 (-0,07%)
     
  • Gold

    2.398,10
    +9,70 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,0651
    -0,0024 (-0,2237%)
     
  • BTC-EUR

    59.383,33
    +2.382,71 (+4,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    82,98
    +0,29 (+0,35%)
     
  • MDAX

    26.189,44
    +262,70 (+1,01%)
     
  • TecDAX

    3.210,84
    -46,22 (-1,42%)
     
  • SDAX

    14.032,37
    +34,02 (+0,24%)
     
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    7.877,05
    +29,06 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    8.023,26
    +41,75 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.633,26
    -50,11 (-0,32%)
     

"Keine verwöhnten Blagen!": Arnold Schwarzenegger setzte auf knallharte Erziehung

Daumen hoch für Papa Arnold Schwarzenegger? Das sahen seine Kinder an gewissen Tagen durchaus anders. (Bild: 2023 Getty Images/Jeff Spicer)
Daumen hoch für Papa Arnold Schwarzenegger? Das sahen seine Kinder an gewissen Tagen durchaus anders. (Bild: 2023 Getty Images/Jeff Spicer)

Der megaharte "Terminator" machte Arnold Schwarzeneggers (76) weltberühmt. Knallharte Regeln - und außergewöhnliche Sanktionen - gab es vom strengen Papa Arnold auch zu Hause für seine Kinder.

Als Arnold Schwarzenegger Vater wurde, war für ihn vor allem eines klar: Er wollte keine "verwöhnten Blagen" heranziehen. Deshalb war er ein strenger Vater, wie er im Interview mit "Bunte" zugab. "Wenn man nur rumjammert, wird man es nie schaffen. Man muss Niederlagen umdeuten", sah Schwarzenegger als eine wichtige Regel an. Als Urquelle für eine solche Einstellung sieht Schwarzenegger die Tugenden, die ihn selbst groß und berühmt machten: Kraft, Glauben an sich selbst, Durchhaltevermögen und vor allem - Disziplin.

"Bunte" erzählte Schwarzenegger, einer der größten Actionstars der Filmgeschichte, Multi-Millionen-Unternehmer und Ex-Gouverneur von Kalifornien (2003 bis 2011), wie er seinen Kindern klarmachte, dass sie seine Regeln daheim lieber wörtlich nehmen sollten. "Ab dem Alter von fünf Jahren mussten meine Kinder ihre Wäsche waschen und die Betten machen." Schwarzenegger räumte ein, dass die Kids das nicht immer gerne machten und nach Schlupflöchern suchten: "Patrick wollte sich da gerne drücken. Einmal sah sein Bett superordentlich aus, und ich wusste gleich, dass da etwas faul war. Ich habe Matratze und Bettzeug über den Balkon in den Garten geworfen, und er musste alles mit seinem Bruder wieder nach oben schleppen."

Arnold Schwarzenegger fackelte die Schuhe seiner Tochter ab

Neben Patrick (30), seinem ältesten Sohn, und dessen jüngeren Bruder Christopher (26) hat Schwarzenegger gemeinsam mit seiner Ex-Frau Maria Shriver, der Nichte von John F. Kennedy, noch die Töchter Katherine (33) und Christina (32). Dazu kommt der uneheliche Sohn Joseph (32), das Ergebnis eines Seitensprungs mit Haushälterin Mildred.

WERBUNG

Auch Katherine, die Älteste, musste erleben, dass der Papa nicht zimperlich war, wenn seine Regeln missachtet wurden: "Katherine hat ständig ihre Schuhe vor dem Kamin stehen lassen, statt draußen in der Garderobe. Also habe ich ihre Schuhe ins Feuer geworfen, und sie hat sich die Augen ausgeheult", schilderte Schwarzenegger im "Bunte"-Interview.

Aber: Wird Arnold Schwarzenegger nun altersmilde? Im Interview gestand er, dass es Menschen gibt, bei denen der Ultraharte wachsweich wird: "Meine Enkelinnen verwöhne ich", enthüllte er. Allerdings mit der Einschränkung: "Ich bin ja nicht mehr für die Erziehung zuständig." Das sei ja der Job ihrer Eltern. Das sind Katherine und deren Ehemann Chris Pratt (44, "Jurassic World").