Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 50 Minuten
  • Nikkei 225

    26.911,20
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.489,22
    -1.858,22 (-6,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    640,67
    -30,00 (-4,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

Kein Wachstum bei der Netflix-Aktie?!

·Lesedauer: 2 Min.
Netflix
Netflix

Die Netflix-Aktie (WKN: 552484) hat im Rahmen der jetzt beginnenden Quartalsberichtssaison vorgelegt. Im späten Handel verloren die Anteilsscheine gut ein Viertel ihres Börsenwertes, womit sich die negative Tendenz weiterhin fortsetzt. Entscheidender: Es zeigt, dass die Aktie trotz ihres tiefen Bewertungsniveaus trotzdem noch enttäuschen kann.

Bei der Netflix-Aktie gibt es zugegebenermaßen ein Zahlenwerk mit wenig Licht und einer Menge Schatten. Riskieren wir heute einen Blick darauf, wo es sogar dieses Mal kein Wachstum gab.

Netflix-Aktie: Abonnentenwachstum nicht vorhanden

Auslöser für den Kursschock ist insbesondere die Anzahl der Abonnenten. Netflix kommt zum Ende des ersten Quartals auf 221,64 Mio. Abonnenten, was einem Rückgang von 200.000 Nutzern im direkten Quartalsvergleich entspricht. Das ist schlimmer, als prognostiziert und als die meisten Investoren wohl befürchten. Eigentlich hat die letzte Prognose ein Wachstum von 2,5 Mio. Nutzern vorgesehen, das jedoch durch Einmaleffekte wie den Stopp in Russland kaum realisierbar erschien.

Es gibt jedoch trotzdem operativ ein Wachstum bei der Netflix-Aktie. So kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um 9,8 % auf 7,86 Mrd. US-Dollar. Mit einem operativen Ergebnis von 1,97 Mrd. US-Dollar und einer operativen Marge von 25,1 % blieben diese Zahlen in der Erfolgsspur. Auch das Nettoergebnis kann sich mit einem Wert von 1,59 Mrd. US-Dollar und einem Ergebnis je Aktie von 3,53 US-Dollar definitiv sehen lassen. Der Streaming-Platzhirsch wird sukzessive profitabler. Der freie Cashflow lag sogar bei 802 Mio. US-Dollar, was ebenfalls operativ eine gute Richtung erahnen lässt.

Trotzdem ist das Zahlenwerk von Netflix enttäuschend und auch die Prognosen verbessern es kaum. So rechnet das Management per Ende des zweiten Quartals mit Abonnenten in Höhe von 219,64, was einen weiteren Rückgang bedeuten würde. Beim Nettoergebnis soll es jedoch erneut über 1,3 Mrd. US-Dollar geben, was den profitablen Pfad zumindest bestärken würde.

Eine andere Growth-Story …?!

Die Netflix-Aktie ist zugegebenermaßen ein Schock, auch im Hinblick auf die weitere Quartalsberichtssaison. Wachstum ist weiterhin nicht gefragt, selbst auf diesem tiefen Niveau bricht die Aktie noch signifikant ein. Zugegebenermaßen ist das Abonnentenwachstum eine große Baustelle. Aber diese Growth-Story kann vielleicht bald in die nächste Phase eintreten: Weg von einem quantitativen Wachstum hin zu einem qualitativen. Zumal das Management priorisiert, die bestehenden Nutzer durch Account-Sharing weiter zu monetarisieren.

Sollte es konsequentes Gewinnwachstum bei einem moderaten Umsatzwachstum geben, könnte die Aktie trotzdem attraktiv sein. Bei einem Aktienkurs von 258 US-Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis schließlich gerade einmal bei 22,3, was grundsätzlich günstig erscheint. Ob das jedoch eine gute These ist, das solltest du dir jetzt gut überlegen.

Der Artikel Kein Wachstum bei der Netflix-Aktie?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Netflix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.