Deutsche Märkte geschlossen

KAUST integriert fünf hochmoderne internationale Start-ups und bringt neue Technologien nach Saudi-Arabien

THUWAL, Saudi-Arabien, May 16, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die King Abdullah University of Science and Technology (KAUST) schloss vor Kurzem „Destination Deep Tech" ab – ein in Saudi-Arabien erstmals angebotenes Programm, das erstklassige internationale Start-ups in das Königreich holt, um Deep-Tech-Innovationen zu entwickeln. Die internationalen Start-ups – CeEntek, Hopu, Insignes-Labs, Pasqal und Proteinea – wurden für das dreimonatige Programm ausgewählt, weil sie mit ihrer hochentwickelten Technologie in die MENA-Region expandieren.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220516005519/de/

The founders of the 5 international startups CeEntek, Hopu, Insignes-Labs, Pasqal, and Proteinea at KAUST (Photo: AETOSWire)

„Die KAUST ist das Deep-Tech-Herz der saudi-arabischen Wirtschaft, und daher freuen wir uns, dass wir diese talentierten internationalen Start-ups als Teil von Destination Deep Tech an der KAUST und im Königreich willkommen heißen dürfen", sagte Dr. Kevin Cullen, Vice President von KAUST Innovation.

Pasqal aus Frankreich ist ein führendes europäisches Start-up für Quantencomputer, das von der Hardware bis zu den Anwendungen eine Komplettlösung bereitstellt. Es ist ihr Ziel, den Quantenvorteil schneller zu den Endnutzern zu bringen. Vor Kurzem unterschrieb Pasqal eine Absichtserklärung mit Aramco und bemüht sich derzeit darum, eine kommerzielle Präsenz in der Region aufzubauen.

Insignes-Labs aus Polen entwickelt antimikrobielle Additive zum Schutz einer Vielzahl von Materialien vor Mikroorganismen wie Bakterien, Algen, Pilzen und Schimmelpilzen. Aktuell führt das Unternehmen ein Pilotprogramm mit dem KAUST-Start-up Red Sea Farms durch, während es sich um einen KAUST Technology Transfer Impact Acceleration Fund bewirbt, um die Zusammenarbeit mit der Universität zu vertiefen und das Produkt auf dem Markt einzuführen.

Proteinia aus Ägypten ist eine Plattformtechnologie, die die Leistung von KI, Deep-Learning-Modellen und biologischer Automatisierung für die Entwicklung und Produktion von Proteinen nutzbar macht. Indem es die Kommerzialisierung von optimierten Schlüsselproteinprodukten beschleunigt, will Proteinia die Bereiche menschliche Gesundheit, Aquakultur und nachhaltige Lebensmitteltechnologien bedienen.

CeEntek aus Singapur stellt ultrahochfesten Beton für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz bei Bauprojekten bereit. Dank ihres innovativen Herstellungsverfahrens können UHPC-2.0™-Betonlösungen in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen zum Einsatz kommen.

Hopu aus Spanien stellt KI-basierte IoT-Geräte und -Sensoren für Industrie 4.0 und Smart Cities zur Verfügung, die die Überwachung der Luftqualität, Lärm, Energiemessung und weitere Bereiche abdecken. Das Unternehmen installiert seine Luftqualitätssensoren im KAUST-Netzwerk durch eine Zusammenarbeit mit KAUST Smart und KAUST-Wissenschaftlern.

The Next Web (TNW) ist das Team hinter Destination Deep Tech. Es unterstützt Unternehmen und Regierungen dabei, zusammen mit dem Start-up-Ökosystem innovativ zu sein, und stellte sicher, dass Spitzenkräfte für das Programm rekrutiert wurden.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220516005519/de/

Contacts

Najdat BouKarroum
Global.pr@kaust.edu.sa

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.