Deutsche Märkte geschlossen

Kaum noch Corona-Neuinfektionen auf Island

REYKJAVIK (dpa-AFX) - Auf Island gibt es mittlerweile so gut wie keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus mehr. Nach drei Tagen ohne jeglichen neu gemeldeten Fall kamen am Donnerstag lediglich zwei neue Corona-Nachweise hinzu, wie die isländischen Behörden mitteilten. Damit steht die Nordatlantik-Insel nun bei 1801 bestätigten Corona-Fällen. Zehn Menschen mit Covid-19-Erkrankung sind bislang in Island ums Leben gekommen, 1755 andere haben sich von der Erkrankung mittlerweile wieder vollständig erholt. Bereits seit Mitte April gab es täglich immer nur vereinzelte Neuinfektionen.

Aufgrund der positiven Entwicklungen wird Island früher weitere Corona-Maßnahmen lockern als ursprünglich geplant. Ab dem 25. Mai sollen wieder Versammlungen mit voraussichtlich bis zu 100 Menschen erlaubt sein, auch Fitnessstudios sollen dann wieder öffnen dürfen. Eine Woche zuvor können dies bereits Schwimmbäder wieder tun.

In einer ersten Phase der Lockerungen waren am Montag bereits die bisher mit Einschränkungen geöffneten Schulen wieder zum Normalbetrieb zurückgekehrt. Auch die seit Wochen geschlossenen Universitäten und Hochschulen sowie Friseure, Masseure, Schönheitssalons, Zahnärzte und Museen konnten wieder öffnen. Die erlaubte Teilnehmerzahl für Versammlungen wurde von 20 auf 50 erhöht.