Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.440,67
    -232,33 (-1,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Kaufen nach dem Crash: 2 Aktien, die ich mir jetzt günstig ins Depot lege

Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Börse
Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Börse

Das Jahr 2022 hat den Anlegern weltweit bisher eher Kopfzerbrechen bereitet. Die Aktienkurse sind großflächig eingeknickt und die steigenden Leitzinsen drohen nun auch noch die Wirtschaft in eine Rezession zu katapultieren. Aber wie immer an der Börse gilt, dass man sich nicht auf die Kursentwicklung konzentrieren sollte. Wichtiger ist die langfristige Entwicklung der Unternehmen, die hinter diesen Aktien stecken.

2 günstige Aktien mit jeder Menge Potenzial

Wenn sich das Unternehmen stark entwickelt, also Umsatz und Gewinn steigert, wird früher oder später auch der Aktienkurs folgen. Die derzeit niedrigeren Aktienkurse werden sich in vielen Fällen in einigen Jahren als unglaubliche Schnäppchen herausstellen. Deshalb nutze ich die Gelegenheit, um bei einigen Aktien günstig nachzukaufen. Hier sind zwei Beispiele.

Microsoft

Die erste Aktie und schon heute größte Position in meinem Depot ist die Microsoft-Aktie (WKN: 870747). Für mich ist Microsoft eines der solidesten Unternehmen, die man weit und breit finden kann. Das spiegelt sich auch in den Kennzahlen wider. Kaum ein anderes Unternehmen hat eine so solide Historie steigender Umsätze und Gewinne. In der fast 50-jährigen Konzerngeschichte hat noch keine der zahlreichen Rezessionen, Finanzkrisen und Börsencrashs dem Konzern nachhaltig schaden können.

Selbst unter schwierigsten Umständen schafft es der Konzern zu wachsen. Und obwohl Microsoft schon lange kein Start-up mehr ist, hat der Konzern noch lange nicht das volle Potenzial entfaltet.

Im letzten Geschäftsjahr ist der Umsatz beispielsweise um 17 % auf 168 Mrd. US-Dollar gestiegen. Der Nettogewinn ist sogar um 38 % auf 61 Mrd. US-Dollar in die Höhe gesprungen. Je Aktie waren das ganze 8,05 US-Dollar Gewinn.

Zwar hat Microsoft erst vor wenigen Tagen die Prognose für das noch bis Ende des Monats laufende Geschäftsjahr gesenkt. Trotzdem wird man auch in diesem Geschäftsjahr einen soliden Anstieg bei Umsatz und Gewinn vorweisen können. Denn schon in den ersten neun Monaten ist der Gewinn je Aktie um 26 % auf 7,41 US-Dollar gestiegen. Auch der Umsatz ist um ordentliche 20 % auf mehr als 146 Mrd. US-Dollar gestiegen.

Selbst wenn sich das Wachstumstempo jetzt verlangsamt, wird es wohl nur wenige Jahre dauern, bis sich der Gewinn je Aktie ein weiteres Mal verdoppelt hat.

PayPal

Eine weitere Aktie auf meiner Einkaufsliste ist die von PayPal (WKN: A14R7U). Ähnlich wie Microsoft hat auch PayPal vor Kurzem die Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Auch in diesem Fall ist das aus meiner Sicht kein großes Problem. Denn PayPal hat ein sehr interessantes Geschäftsmodell. Die meisten Leute haben wahrscheinlich schon mal in einem Onlineshop mit PayPal bezahlt.

Für jede dieser Transaktionen bekommt PayPal eine kleine Gebühr. Das bedeutet, dass der Umsatz steigt, wenn mehr online eingekauft wird. Zwar hat PayPal wie erwähnt die Prognose für das laufende Jahr gekürzt. Trotzdem geht das Unternehmen aber noch von einem Umsatzwachstum um 11 bis 13 % im Geschäftsjahr aus.

Langfristig besteht aus meiner Sicht kein Zweifel, dass PayPal noch jede Menge Potenzial besitzt. Der langjährige Trend zu steigenden Umsätzen im Onlinehandel spielt da eine große Rolle.

Trotzdem kostet die Aktie mit 86,53 US-Dollar aktuell etwa genau so viel wie Ende 2018 (Stand: 03.06.2022). Dabei ist PayPal in der Zwischenzeit stark gewachsen und wächst auch weiterhin. Für mich ist der niedrige Kurs daher eine interessante Einstiegsgelegenheit.

Der Artikel Kaufen nach dem Crash: 2 Aktien, die ich mir jetzt günstig ins Depot lege ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Microsoft und PayPal. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Microsoft und PayPal.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.