Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.762,71
    +174,81 (+0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.407,08
    -10,80 (-0,76%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Kauf- und Reiselust bescheren Mastercard mehr Gewinn - Aktie gibt nach

PURCHASE (dpa-AFX) -Der Kreditkarten-Anbieter Mastercard US57636Q1040 hat auch im dritten Quartal von der Reiselust und Ausgabefreude seiner Kunden profitiert. Die Erträge stiegen im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 6,5 Milliarden US-Dollar (6,1 Mrd Euro), wie der Konzern am Donnerstag in Purchase (US-Bundesstaat New York) mitteilte. Der Gewinn legte sogar um 28 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar zu und übertraf damit die Erwartungen von Branchenexperten. Für die Mastercard-Aktie ging es im vorbörslichen US-Handel jedoch zunächst um rund zwei Prozent abwärts.

Konkurrent Visa US92826C8394 hatte am Dienstag ebenfalls deutliche Zuwächse gemeldet. Bei Mastercard wuchs das Zahlungsvolumen der Kunden währungsbereinigt um elf Prozent auf 2,3 Billionen Dollar. Besonders stark legten die grenzüberschreitenden Zahlungen zu: Sie wuchsen um 21 Prozent. Konzernchef Michael Miebach erklärte diese Entwicklung sowohl mit Ausgaben rund um Urlaubsreisen als auch mit anderen Zahlungen von Kunden im Ausland.